| 00.00 Uhr

Lokalsport
Willich und Tönisberg schon unter Druck

Bezirksliga. Fußball: In Grefrath treffen mit dem dortigen SV und der Teutonia aus St. Tönis zwei Gewinner des ersten Spieltags aufeinander. Der VfB Uerdingen fährt als Favorit zu Mannesmann-Meer.

3 (WeFu) Wenn es zum Saisonauftakt eine Niederlage gibt, man aber unter dem Strich ziemlich hoch hinaus will, darf es am zweiten Spieltag kein weiteres böses Erwachen geben. Vor diesem Problem stehen zu Beginn der Englischen Woche - nur die Begegnung von Aldekerk bei Mönchengladbach II wird erst morgen angepfiffen - heute der VfL Willich und der VfL Tönisberg. Wobei die Aufabe der Glasmacher-Auswahl, die in Meerbusch schon etwas enttäuschte, gegen den ASV Süchteln ungleich schwerer daher kommt als die der Kerwer-Mannen gegen Neuling VfL Giesenkirchen. Bekanntester Akteur der Gäste ist Schlussmann und Routinier Peter Dreßen, der vom Oberligisten 1. FC Mönchengladbach kam. Aber auch Angreifer Marcel Brinschwitz ist aus seiner Zeit in Amern, wie auch Can Hoffmann, kein Unbekannter. Nicht beklagen durften sich die Süchtelner vergagenen Sonntag über den Unparteiischen. Und das, wie letzte Spielzeit, wieder zu Lasten der Tönisberger. Abzuwarten bleibt, wie das Losing-Team mit dem kleinen Kunstrasen in Willich zurecht kommt. Der VfB Uerdingen hat vergangenen Sonntag den ersten "Dreier" leichtfertig verspielt und will sich den nun beim SV Blau-Weiß Mannesmann-Meer holen. Und nach Lage der Dinge müsste das auch möglich sein, obwohl der Kontrahent in St. Tönis überraschend gut mithielt, und Phillip Grund verletzungsbedingt wohl ausfallen wird.

Nach dem Arbeitssieg in Dilkrath, der in der Endabrechnung aber doppelt niederschlagen könnte, erwartet Aufsteiger SV Grefrath im ersten Heimspiel der Saison den Absteiger Teutonia St. Tönis. Der bekleckerte sich zuletzt auch nicht Ruhm, war aber dennoch siegreich. Sollte der von Schiefbahn gekommene Keeper Dominik Tegethoff dieses Mal zur Verfügung stehen, wird er mit ziemlicher Sicherheit im Tor der Grefrather stehen und Yannick Berthelsen ablösen. Die Teutonen hoffen auf weitere Treffer ihrer Goalgetter Jochen Höfler und Burhan Sahin, um direkt oben dran zu bleiben. Bei den Auseinandersetzungen von Mönchengladbach 10 gegen Strümp bzw. Waldniel gegen Bracht stehen sich Verlierer des ersten Spieltags gegenüber. Neuling Brüggen peilt den nächsten Erfolg an, und auch Wachtendonk will seiner Favoritenrolle gegen Meerbusch gerecht werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Willich und Tönisberg schon unter Druck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.