| 00.00 Uhr

Lokalsport
WM-Bronze für Anna Pauline Saßerath

Lokalsport: WM-Bronze für Anna Pauline Saßerath
Anna Pauline Saßerath (rechts) präsentiert stolz ihre Bronze-Medaille. FOTO: KN
Krefeld. Die Triathletin aus Uerdingen belegt bei den Cross-Titelkämpfen auf Sardinien in der Juniorinnen-Klasse Platz drei.

Anna Pauline Saßerath, die 17-jährige Toptriathletin des SC Bayer 05 Uerdingen, hat bei der Weltmeisterschaft im Cross-Triathlon auf Sardinien die Bronzemedaille bei den Juniorinnen gewonnen. Damit konnte sie sich im Vergleich zur EM im Juli, bei der sie Platz fünf belegte, noch einmal steigern. Saßerath: "Noch fehlen mir ein bisschen die Worte, aber ich bin einfach nur überglücklich.

Das war zum Abschluss einer erfolgreichen und langen Saison das erhoffte I-Tüpfelchen oben drauf. Dank einer meiner besten Wettkämpfe habe ich die Bronzemedaille geholt." Cross-Triathlon besteht aus den Disziplinen Schwimmen, Mountainbiken und Crosslauf und bringt genau deswegen mehr Unwägbarkeiten beim Wettkampf mit sich als der normale Triathlon, der mit dem Rennrad auf der Straße bestritten und wo in der Regel auf gut befestigten Wegen gelaufen wird.

Auf Sardinien rund um die Bucht von Orosei führte die Strecke für Anna Pauline Saßerath bei angenehmen 24 Grad Wasser- und Außentemperatur zuerst über 750 Meter durchs Mittelmeer. Dieses konnte sie an vierter Stelle liegend mit gut 20 Sekunden Rückstand auf die Spitze verlassen und mit ihrem Mountainbike auf die sehr anspruchsvolle Radstrecke mit einigen Tragepassagen gehen. Gut 16 Kilometer lagen jetzt vor der als starke Radfahrerin bekannten Saßerath. Mit der drittbesten Radzeit arbeitete sie sich auf den dritten Platz mit über zwei Minuten Vorsprung zu den Verfolgerinnen vor. Das dritte Teilstück des Wettkampfes war dann allerdings noch mal besonders kräftezehrend, denn über 60 Prozent der knapp 6,5 Kilometer wurden am Strand über relativ lockeren Sand absolviert. Stark verbessert präsentierte Anna Pauline Saßerath sich aber diesmal beim Laufen, ihrer eher schwächeren Disziplin, und auch die Trainingsumstellung seit Juli machte sich voll bezahlt. Mit der viertbesten Laufzeit brachte sie souverän den dritten Platz ins Ziel und freute sich mit ihrer Familie über den tollen Saisonabschluss. Vor ihr lagen die alte und neue Weltmeisterin Lindy van Anrooij aus den Niederlanden und Adriana Klimkova aus Tschechien, die bei der Europameisterschaft am Schluchsee Dritte war.

Die nächste Zeit steht jetzt erst mal die Schule ganz im Fokus von Saßerath, zumal sie durch die sportbedingten Fehlzeiten für die Klausuren Einiges nachholen muss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: WM-Bronze für Anna Pauline Saßerath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.