| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zum Saisonauftakt hat die HSG gleich ein Hühnchen zu rupfen

Dritte Liga. Handball: Die HSG Krefeld startet morgen um 17 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TuS Volmetal in seine vierte Drittligasaison. Von Frank Langen

Wenn morgen die Handballspielgemeinschaft Krefeld in ihre vierte Drittliga-Saison geht, verspricht diese diesmal viele spannende Derbys. Mit Ratingen, Leichlingen, Langenfeld, Korschenbroich, Neuss und Dormagen sind gleich mehrere Vereine in der näheren Umgebung angesiedelt. Nach dem dritten Platz in der abgelaufenen Spielzeit wagt die HSG einen erneuten Anlauf in Richtung Meistertitel. "Wenn wir nicht so ein Verletzungspech gehabt und stattdessen mit unseren Leistungsträgern durchgespielt hätten, dann wären wir in diesem Jahr schon Meister geworden", sagt HSG-Geschäftsführer Thomas Wirtz.

Für die neue Saison wird das Unterfangen nicht einfach, mit den Zweitligaabsteigern VfL Eintracht Hagen und Bayer Dormagen haben die Krefelder zwei dicke Brocken in die Liga gesetzt bekommen, die möglichst wieder aufsteigen wollen. Allerdings hat der Kader der Krefelder durchaus die Qualität, der Konkurrenz Paroli zu bieten, ist aber von der Quantität eher klein gehalten. Ausfälle wie jüngst von Neuzugang Torben Buhre (Bänderriss) dürfen da nicht all zu oft vorkommen, wie die vergangene Saison gezeigt hat.

Von all dem will HSG-Trainer Olaf Mast erst einmal nichts wissen, denn gegen den Auftaktgegner TuS Volmetal (Spielbeginn 17 Uhr) haben er und seine Jungs noch ein Hühnchen zu rupfen. "Gegen Volmetal haben wir in der vergangenen Saison unsere bisher schlechteste Vorstellung abgeliefert", sagt Mast, der seine Schützlinge daher kaum mehr motivieren muss. Ein guter Start vor voller Kulisse mit einem Heimsieg wäre da schon eine passende Ansage an die Liga, zumal es eine Woche später gegen die SG Langenfeld geht, die jüngst im Pokal den Zweitligisten TuSEM aus dem Rennen warf. "Wenn die ihr erstes Spiel in Leichlingen gewinnen, werden die gegen uns mit breiter Brust auflaufen", sagt Mast, der sich morgen über die Unterstützung von OB Frank Meyer freuen darf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zum Saisonauftakt hat die HSG gleich ein Hühnchen zu rupfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.