| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Neuzugänge aus Japan sollen VfR Fischeln verstärken

Lokalsport: Zwei Neuzugänge aus Japan sollen VfR Fischeln verstärken
Trainer Josef Cherfi mit seinen beiden japanischen Neuzugängen Kei Hirose (rechts) und Ryota Nakaoka. FOTO: Thomas Lammertz
Oberliga. Fußball: Trainer Josef Cherfi bat gestern zum ersten Training. Erster Test am kommenden Sonntag gegen SC Wegberg-Beeck. Von Uwe Worringer

Für den VfR Fischeln fiel gestern der Startschuss zur Vorbereitung auf den Rest der Rückrunde. Sechs Wochen vor dem Auftakt gegen TuRu Düsseldorf am 28. Februar bat Trainer Josef Cherfi seine Mannschaft um 11 Uhr zur ersten Trainingseinheit. Intensives Aufwärmen, ein lockeres Spiel und Auslaufen - um kurz nach 12 Uhr war für die Mannschaft die erste Schicht auf leicht schneebedecktem Kunstrasen an der Kölner Straße beendet. So gemächlich wird es in den nächsten Tagen sicher nicht mehr zugehen. Täglich bittet Cherfi in dieser Woche zum Training um zunächst vorrangig an der Ausdauer zu arbeiten. Erst am Samstag gönnt er seiner Mannschaft eine Pause, bevor am Sonntag um 14.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen Regionalligist FC Wegberg-Beeck das erste Testspiel auf dem Programm steht.

Urlaubs- bzw. krankheitsbedingt fehlten beim Auftakt des Tabellenachten Kevin Breuer, David Machnik, Philip Reichardt und Görkem Kilic. Ebenfalls nicht dabei war Emre Özkaya, der nach Auskunft des VfR derzeit ein Probetraining beim SC Paderborn absolviert.

Unter den verbliebenen 20 Spielern tummelten sich auch zwei japanische Neuzugänge, die schon geraume Zeit bei den Grün-Weißen mittrainierten. Der 20-jährige Kei Hirose stammt aus einem Universitätsteam in Japan und ist im Mittelfeld beheimatet. Ryota Nakaoka kann auf der "Sechs" spielen und ist auch auf den Außenpositionen der Viererabwehrkette einsetzbar. Der 26-Jährige spielte zuletzt in der zweiten australischen Liga. Vom asiatischen Duo ist Cherfi angetan: "Das sind richtige Verstärkungen für uns." Diese Einschätzung bestätigten beide im Trainingsspiel.

Möglich ist, dass weitere Neuzugänge hinzukommen. Ein Kandidat ist Joel Schoof, der in der Hinrunde für den Landesligisten VfB Homberg auflief und davor für Oberligist TV Jahn Hiesfeld spielte. Mit einer Größe von 1,94 Meter besitzt der 25-Jährige Abwehrspieler zweifellos interessantes Gardemaß. Für das Mittelfeld ist Klass Kurzke eine weitere Option. Der 21-Jährige fehlte gestern aufgrund einer Grippe, spielte vor seinem Amerika-Aufenthalt beim Mittelrhein-Ligisten Viktoria Arnoldsweiler und Alemania Aachen II. Nach langer Verletzungspause stieg Stefan Linser wieder voll ein. Findet der Allrounder zu alter Form, kann sich Cherfi über eine weitere Verstärkung und eine Option für den Angriff freuen.

Aus beruflichen Gründen schied Betreuer Stephan Mayer aus. Michael Rothe erklärte sich bereit, diese Lücke zu schließen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Neuzugänge aus Japan sollen VfR Fischeln verstärken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.