| 00.00 Uhr

Krefeld
St.-Töniser-Straße: Radweg auf beiden Seiten ist fertig

Krefeld. Die Stadt investiert 4,4 Millionen Euro in die Erneuerung von Fuß- und Radwegen.

Insgesamt 19,94 Millionen Euro erhält Krefeld als Fördermittel aus dem sogenannten "Kommunalinvestitionsförderungsgesetz NRW" (KInvFöG). Mit diesem Geld sollen in der Stadt bis Ende 2018 zahlreiche wichtige Projekte ermöglicht werden. Zu dem zweistelligen Millionenbetrag kommen noch zehn Prozent Eigenanteil der Stadt hinzu, so dass insgesamt sogar 22,16 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Ein KInvFöG-Schwerpunkt ist die Erneuerung von Fuß- und Radwegen im Stadtgebiet mit einem Investitionsvolumen von etwa 4,4 Millionen Euro.

Der Radweg auf beiden Seiten der St.-Töniser-Straße im Teilbereich von der Eisenbahnbrücke bis zur Gutenbergstraße konnte jetzt fertiggestellt werden. Vorgesehen zur Erneuerung sind noch in diesem Jahr der Gehweg am Oranierring vom Nordwall bis zur Hülser Straße sowie die Radwege an der Berliner Straße von der Vadersstraße bis zur Glindholzstraße, an der Hafenstraße von der Rheinbaben- bis zur George-C-Marshall-Straße, am Hökendyk von der Moerser bis zur Kliedbruchstraße, an der Oppumer Straße von Dießemer Bruch bis Viktoriastraße, an der Cerestarstraße von George-C-Marshall-Straße bis Düsseldorfer Straße, an der George-C-Marshall-Straße von Hafenstraße bis Weidenbruchweg, an der östlichen Seite der Kempener Allee von der Privatstraße neben Hausnummer 149 bis zur Dieselstraße, an der Schütenhofstraße von Busch- bis Uerdinger Straße und an der Wüstrathstraße von Alte Krefelder Straße bis Am Röttgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: St.-Töniser-Straße: Radweg auf beiden Seiten ist fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.