| 00.00 Uhr

Ex-Kinderprinzenpaar Philipp I. Und Mia I.
1036 Euro und sechs Dollar für den Krefelder SkF

Krefeld. VERBERG (MS) Mit ihrer Charity-CD hatte das Verberger Ex-Kinderprinzenpaar, Philipp I. (Oppermann) und Mia I. (Schubert), bei seinen fast 70 Auftritten in der Session 2016 fleißig Spenden gesammelt für das Projekt "Mikado" des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF). Bei einem Treffen mit SkF-Leiterin Ulla Dietz und Projektleiterin Tanja Himer hatte sich das Kinderprinzenpaar im Vorfeld über das Projekt informiert. Die Kinder und Jugendlichen der zwei Gruppen des Projekts "Mikado" treffen sich alle zwei Wochen, um über die psychische Erkrankung ihrer Eltern mehr zu erfahren. Sie erhalten Hilfe bei der Bewältigung ihrer eigenen Unsicherheiten, Zweifel, Ängste und auch Schuldgefühle. Und mit der Spende in Höhe von 1036 Euro und sechs Dollar können sie endlich einen Ausflug machen und weitere Materialien für kunsttherapeutische Ausdrucksformen anschaffen.

Mia und Philipp hatten schon beim Öffnen und Zählen der Spendendosen sichtlich Freude. Beim Überreichen der Spende gaben sie gleich noch die verbliebenen CDs mit ihrem Sessionslied "Venezia, ein Traum wird wahr" und dem Kindergarten-Mitmachlied "Spaghetti Bolognese" mit dazu. Gleichzeitig nutzen sie den Moment, um auf das Video zum Spaghetti-Bolognese-Song auf YouTube aufmerksam zu machen. - Aus welchem Emirat die sechs Dollar stammen, wissen sie nicht. Dank sei aber dem "Scheich", der sich beim Kinderkarneval im Nordbahnhof als generös erwies.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ex-Kinderprinzenpaar Philipp I. Und Mia I.: 1036 Euro und sechs Dollar für den Krefelder SkF


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.