| 00.00 Uhr

Krefeld
Clubs unterstützen Kinder - Charity Lauf erfolgreich

Krefeld. Schön, dass es Dich gibt: Die Damen des Zonta-Clubs Krefeld haben auf ihrer Benefizgala im Krefelder Hof satte 10.000 Euro zugunsten des Projektes "Schön, dass es Dich gibt" eingespielt. Birgit August (RP-Archiv: T.L.), Vorsitzende des Kinderschutzbundes, stellte das Projekt vor. Jungen Familien wird eine Babywillkommenstasche bei einem persönlichen Besuch zu Hause überreicht. Die Damen vom Kinderschutzbund berichtete, wie viel Ansprache und Hilfe den jungen Müttern durch diese Geste zuteil wird. Die Galaveranstaltung im Krefelder Hof ist seit über 30 Jahren etabliert.

Charity Run für den Kinderschutzbund: Beim zwölften Charity Run im Stadtwald sind in diesem Jahr knapp 1000 Läufer an den Start gegangen und haben insgesamt 5058 Euro erlaufen. Jetzt wurde das Geld dem Kinderschutzbund übergeben. Der Erlös ist für die Beratungsstelle Wendepunkt bei sexuellem Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung von Kindern in Krefeld bestimmt, die in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Birgit August, Vorsitzende des Kinderschutzbundes, nahm das Geld von den Organisatoren Torsten Klupsch von Preussen Krefeld sowie Jörg Giesen von Laufsport Bunert entgegen.

Musik macht stark: Der Soroptimist International Club Krefeld hat dem Leiter der Musikschule Krefeld, Ralph Schürmanns, einen Scheck über 1550 Euro überreicht. Das Geld ist für den Stipendienfonds "Musik macht stark" und stammt aus dem Erlös eines Benefizkonzerts mit dem Audienda Chor. Bereits seit 2010 unterstützt der Club das Projekt "Elementare Musische Erziehung" in verschiedenen Kindertagesstätten mit inzwischen 10.000 Euro und ermöglichte dadurch Kindern, deren Eltern den Kursbeitrag nicht aufbringen können, an der musikalischen Früherziehung teilzunehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Clubs unterstützen Kinder - Charity Lauf erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.