| 00.00 Uhr

Mandolinenorchester Hüls
Country- und Bluegrass-Musik mit US-Mandoline

Krefeld. HÜLS (RP) Beim jüngsten Konzert des Mandolinenorchesters Hüls konnte der international bekannte und Mandolinenspieler und Sänger Brian Oberlin aus Portland (Oregon, USA) das Publikum durch seine lockere Art, die Akkorde bei Bluegrass- und Western-Musik zu erklären und anschließend diese rhythmische Musik zu präsentieren, von Anfang an für sich einnehmen. Das Geschwisterpaar Marijke und Michiel Wiesenekker setzte dann einen einfühlsamen Kontrapunkt mit einer Suite von Antonio Vivaldi, ihrem Lieblingskomponisten, wie sie betonten. Ein selbst arrangiertes Lied zu einem Text von Heinrich Heine folgte. Zum Schluss spielte das Trio, das gerade von zwei Konzerten aus Berlin zurück war, einige Stücke aus dem Country- und Bluegrass-Repertoire und erntete danach herzlichen Applaus des Publikums. Erst nach zwei Zugaben wurden die Musiker von der Bühne verabschiedet.

Vor dem Konzert fand unter der Leitung von Marijke Wiesenekker und Brian Oberlin ein zweistündiger Workshop für die Mandolinistinnen des Jugendensembles statt, in dem die amerikanische Swing- und Bluegrass-Musik mit ihren typischen Rhythmen und Akkorden einstudiert wurde. Die Mädchen waren sichtlich stolz, einmal eine amerikanische Mandoline (F-Modell mit seitlichen Schallöchern) spielen zu dürfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mandolinenorchester Hüls: Country- und Bluegrass-Musik mit US-Mandoline


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.