| 00.00 Uhr

Gut Gemacht

Krefeld. Sportabzeichen-Jubilare: Elf Sportabzeichen-Jubilare, die das Sportabzeichen in Gold errungen haben, hat Stadtsportbund-Vorsitzender Dieter Hofmann, ausgezeichnet. Spitzenreiter waren in diesem Jahr Klaus Comans und Martin Linker mit 40 Abzeichen. Weitere erfolgreiche Jubilare sind: Ingeborg Haberscheidt und Irmgard Wemhöner, Hans Brück und Klaus Grallert (35) Helga Glatzki, Manfred Coelen und Jürgen Motzkus (30), Anita Boer und Herbert Hausmanns (25).

Seidenweber spenden für Stups: Eine Spende von 2000 Euro brachten jetzt Vertreter der "Seidenweber Unternehmergruppe" ins Stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft. "Das Geld ist der Erlös des ersten Frühlingsfestes", erklärten Manuela Hebisch-Grünberg, Michael Willer, Christine Hilbert-Wolff und André Bovenschen von der Unternehmergruppe. Die rund 20 Seidenweber treffen sich regelmäßig. Ihr Ziel ist, die Verbundenheit zu Krefeld zu dokumentieren, den Standort zu stärken und sich im Netzwerk zu unterstützen.

Tennis für den Schluff: Hochklassig besetzt war die 26. Auflage des Mixed-Hallentennisturniers um den "Schluff-Pokal" mit 19 Paaren. Nicola Wellen van-Fürden und Andreas Möller setzten sich in der Schlussabrechnung gegen Yasmin McMillan und Frank Leprich durch. Die Turnierleitung erfolgte in diesem Jahr einmal mehr durch Horst Giesen, Krefelder Tennis-Urgestein und Vorsitzender des Tenniskreises Krefeld. Unterstützt wurde er hierbei von seiner Frau Monika Giesen. Die beiden überreichten jetzt stellvertretend den Scheck mit der Summe von 5.045 Euro an den Vorsitzenden des Vereins "Schluff und historische Verkehrsmittel", den SWK-Vorstand Carsten Liedtke. Der Betrag ist das Ergebnis aus dem Tennisturnier um den "Schluff-Pokal" und dem Erlös aus Werbeanzeigen des dazu parallel erscheinenden "Schluff-Magazins", welches als Begleitlektüre in Krefelds rollendem Denkmal kostenlos ausliegt.

In den vergangenen 26 Jahren kam so eine Gesamtsumme von rund 150.000 Euro zugunsten des Schluffs zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.