| 00.00 Uhr

Sternenlauf
Hospiz-Lauf mit 800 Teilnehmern bringt 11 000 Euro für das Hospiz

Krefeld. "Es hat Spaß gemacht, die Zahl draufzuschreiben. Damit habe ich nicht gerechnet": Julien Thiele vom SC Bayer 05 Uerdingen und Haupt-Organisator des 5. Krefelder Hospizlauf war froh und stolz, dass er sein Spenden-Traumziel (10 000 Euro) übertreffen konnte: Mit Dieter Hofmann, dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes, und vielen Vereinsvertretern überreichte er Karin Meincke, der Vorsitzenden der Hospiz-Stiftung, und Hospizleiterin Brigitte Schwarz einen Scheck über 11.

000 Euro - der Reinerlös des Hospiz-Laufes am 27. September. Der 5. Hospizlauf war der bisher größte: Mit sieben Startpunkten rund um Krefeld und bis Bösinhoven, Sportlern aus jetzt neun Vereinen (Krefeld und Meerbusch) und Freizeitläufern - knapp 800 Teilnehmern von fünf bis über 80 Jahre - hat sich der Charakter eines Sternlaufs verfestigt. "Es waren auch mehrere Gruppen von Angehörigen früherer Hospiz-Gäste dabei, die so ihre Verbundenheit zu uns zeigten", so Hospizleiterin Schwarz. Neben den Vereinen und dem SSB engagieren sich etwa die Sparkasse Krefeld, die Brauerei Königshof mit Getränken oder die SWK und das Bus-Unternehmen Platen-Koyun mit kostenlosen Rückfahr-Möglichkeiten.

Der Verein Sport für betagte Bürger stellte eine 55 Senioren starke Laufgruppe, Vereinsmitglied Dieter Koch hatte 1500 Euro Spenden bei Mitgliedern eingeworben.

(djm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sternenlauf: Hospiz-Lauf mit 800 Teilnehmern bringt 11 000 Euro für das Hospiz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.