| 00.00 Uhr

Albert-Schweitzer-Realschule
Klassentreffen 61 Jahre nach Schulende

Albert-Schweitzer-Realschule: Klassentreffen 61 Jahre nach Schulende
61 Jahre nach ihrem Schulabschluss haben sich Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule jetzt im Dachsbau wiedergesehen. FOTO: Mark Mocnik
Krefeld. STADTMITTE (RP) Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule haben sich 61 Jahre nach ihrem Schulabschluss wiedergesehen. 20 Klassenkameraden von damals haben sich jetzt im Dachsbau getroffen, nachdem das Treffen zum 60-Jährigen wegen verschiedener Krankheitsfälle vertagt werden musste.

1951 wurde die Realschule für Jungen gegründet. Die Schule befand sich zunächst an der Gartenstraße und war nur mittels eines Durchgangs durch ein Trümmergrundstück zu erreichen. Es wurden dort in der Nachkriegszeit drei Klassen mit jeweils 50 und mehr Jungen gebildet. Jede Klasse hatte einen Klassenlehrer, dazu kam in der Anfangszeit ein Lehrer für Englisch. Ein Jahr später kam eine vierte Klasse hinzu, die sich aber aus den älteren Schülern, unter anderem des Jahrgangs 1939, zusammensetzte. Nach einiger Zeit wurden die Klassen in dem jetzt noch vorhandenen Schulgebäude an der Lewerentzstraße untergebracht. 1957 verließen die Schüler mit dem "Einjährigen" die Schule. Das neue Schulgebäude wurde etwa 1958 fertiggestellt. Seit dieser Zeit heißt die Schule Albert-Schweitzer-Realschule. Sie befand sich auf dem gleichen Grundstück, wo sich die Schule heute immer noch befindet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Albert-Schweitzer-Realschule: Klassentreffen 61 Jahre nach Schulende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.