| 00.00 Uhr

Historie
Leseraufruf: Wie alt ist das Bootshaus am Stadtwald?

Krefeld. Bislang hieß es: Das - gerade frisch restaurierte und sanierte - Bootshaus am Stadtwaldweiher kam in den 50er Jahren aus dem Westfälischen nach Krefeld; der genaue Weg und der Zeitpunkt sind nicht mehr bekannt. Nun hat sich nach der Berichterstattung über das Bootshaus unser Leser Peter Müller gemeldet und von Kindheitserinnerungen erzählt - demnach steht das Bootshaus länger an den Gestaden des Weihers, als heute angenommen. "Soweit ich erinnere, stand das Bootshaus bereits 1945/ 1946", schreibt er. Der Stadtwald sei für ihn und seine Spielkameraden in der Nachkriegszeit "unsere bevorzugte Spielwiese" gewesen. "Dabei durchsuchten wir auch einmal das Bootshaus, in der Hoffnung, dort ein Boot zu finden." Grund: Die Boote, die zuvor für Bötchentouren von Ausflüglern dienten, seien offenbar als Zielscheiben benutzt und mit Schussserien versenkt worden, berichtet Müller weiter "Das wussten wir aus Funden. Im Verdacht hatten wir die Amerikaner, die ihr Hauptquartier im Stadtwaldhaus aufgeschlagen hatten, hinter einem dicken Stacheldrahtwall." Müller und seine Spielgefährten fanden jedenfalls im Bootshaus nichts, da "war nur leerer Raum".

Müller hat recht präzise Erinnerungen; insofern spricht einiges dafür, dass er richtig liegt. Wir fragen daher unsere Leser: Hat noch jemand ähnliche Erinnerungen an das Bootshaus - vielleicht sogar ein altes, präzise zu datierendes Foto? Es wäre schön, wenn derjenige sich in unserer Redaktion meldet, zumal ein Beitrag über das Bootshaus in der neuen "heimat" geplant ist.

(vo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Historie: Leseraufruf: Wie alt ist das Bootshaus am Stadtwald?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.