| 00.00 Uhr

In Düsseldorf
Minister ehrt Krefelder mit Courage

Krefeld. Jörg Nießen (23 Jahre), Christian Kai Jacobs (24 Jahre) und Timo Jacobs (21 Jahre) haben durch ihr mutiges Einschreiten verhindert, dass eine Schlägerei eskaliert (wir berichteten). Dafür sind sie jetzt auch von NRW-Innenminister Ralf Jäger geehrt worden. Der Vorfall ereignet sich am 11. Mai 2014. Die drei sind in Krefeld auf der Kölner Straße unterwegs. Auf dem Gehweg gegenüber schlägt ein Mann einen anderen mit einem Faustschlag nieder; als das Opfer am Boden liegt, schlägt und tritt der Täter weiterhin auf den Kopf des Liegenden ein.

Die drei Freunde - Jörg Nießen und die Brüder Christian Kai und Timo Jacobs - reagieren sofort: laufen hinüber, greifen ein. Jörg Nießen leistet Erste Hilfe, die Brüder Jacobs halten den Schläger fest und verhindern weitere Tritte, bis die Polizei kommt. Insgesamt acht Personen wurden durch Ralf Jäger am vergangenen Freitag mit dem "Preis für Zivilcourage" geehrt. "Alle Acht haben ihren Mitmenschen in einer bedrohlichen Situation geholfen und an der Aufklärung von Straftaten mitgewirkt.

Ihr vorbildliches Eingreifen verdient Respekt und Anerkennung", sagte Jäger. Eine Jury aus Vertretern des Ministeriums, des Landeskriminalamtes, des Justizministeriums, der Staatskanzlei und der Opferschutzorganisation "Weisser Ring" hatte die Preisträger ausgewählt.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In Düsseldorf: Minister ehrt Krefelder mit Courage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.