| 00.00 Uhr

Auf Dem Hauptfriedhof
Montessori-Schüler reinigen Grabkissen von Kriegsgefallenen

Auf Dem Hauptfriedhof: Montessori-Schüler reinigen Grabkissen von Kriegsgefallenen
Die Montessori-Schüler Bastian Ruth, Timothy Berger und Thomas Karmann (von links) beim Reinigen der Grabkissen. FOTO: BMMG
Krefeld. Zu den Vorgaben für das Abitur "Kunst" 2019 an der Bischöflichen Montessori-Gesamtschule gehört das grafische und malerische Werk des Malers Francisco de Goya. Im Unterricht wurde sein Radierzyklus "Schrecken des Krieges" besprochen. Es bildeten sich im Grundkurs der Jahrgangsstufe 12 nun zu diesem Thema einzelne Arbeitsgruppen. Drei Schüler - Thomas Karmann, Timothy Berger und Bastian Ruth - erstellten Fotoreportagen zu Gräberfeldern von Kriegsgefallenen in Krefeld. Bei ihrer Recherche auf dem Krefelder Hauptfriedhof - Gräberfeld der Gefallenen des Ersten und Zweite Weltkriegs - ist den Schülern aufgefallen, dass viele Grabkissen übermoost sind und Beschädigungen aufweisen.

Der betreuende Kunsterzieher Thomas Müller holte sich bei der städtischen Friedhofsverwaltung die Genehmigung zur Reinigung der Grabkissen. Ein Vertreter für Grabmalangelegenheiten informierte den Lehrer, dass die Grabkissen aus relativ weichem Stein sind. Die Reinigung sollte mit Wurzelbürsten und etwas Spülmittel erfolgen.

Thomas Karmann, Timothy Berger und Bastian Ruth trafen sich am Gräberfeld und stellten schnell fest, dass zwar die Übermoosungen entfernt werden konnten, aber weitere Ablagerungen und Verfärbungen aber kaum zu beseitigen waren. Der Zeitaufwand war sehr groß; in drei Stunden konnten nur zehn Grabkissen gereinigt werden.

Timothy Berger: "Wir möchten unsere Reinigungsaktion gerne fortsetzen und suchen nun nach effektiveren handwerklichen Reinigungsmöglichkeiten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Dem Hauptfriedhof: Montessori-Schüler reinigen Grabkissen von Kriegsgefallenen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.