| 00.00 Uhr

Realschule Oppum
Realschüler sammeln für Aids-Waisen in Uganda

Realschule Oppum: Realschüler sammeln für Aids-Waisen in Uganda
Die Oppumer Schüler freuten sich, den symbolischen Scheck überreichen zu können. FOTO: H. Schremmer
Krefeld. OPPUM (RP) 1500 Euro hat eine Gruppe von 15 Zehntklässlern der Realschule Oppum für ein Aids-Waisen-Projekt der Aktion Canchanabury in Kampala, Uganda, gesammelt. Die Schüler und Schülerinnen waren sehr aktiv, hatten auf Weihnachtsmärkten in Oppum und Linn zeitintensiv mitgearbeitet, dort zahlreiche Besucher von der Aktion Canchanabury überzeugt und eine Menge Spenden gesammelt.

Neben den Aktionen auf den Weihnachtsmärkten haben die Oppumer Realschüler auch an Elternsprechtagen Kaffee, Waffeln und selbst gebackene Kekse verkauft. Ebenso fanden Waffelbackaktionen in der Mittagspause statt. Darüber hinaus haben die Zehntklässler in jeder Klasse der Realschule Oppum Vorträge gehalten und auch dabei Spenden gesammelt. Jetzt waren Henriette Roos und Geschäftsführer Gerd Stegemann der Canchanabury-Organisation aus Bochum in Oppum zu Gast, um die Berichte zu hören. Mit viel Temperament berichtete die Schülergruppe von ihrer erfolgreichen Arbeit, und der Schülersprecher überreichte anschließend den symbolischen Scheck. Als Dank erhielt jeder der Schüler ein kleines Armband mit dem Motto der Aktion "Canchanabury: #tu was gutes!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Realschule Oppum: Realschüler sammeln für Aids-Waisen in Uganda


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.