| 00.00 Uhr

P.-Gerhardt-Schule
Schwestern aus Ägypten zu Besuch

Krefeld. UERDINGEN (RP) Schwester Demiana und Schwester Maria besuchten jetzt die Paul-Gerhardt-Grundschule. Nur dem Namen nach kannten die Uerdinger Grundschulkinder die beiden Frauen, denn seit mehr als 25 Jahren backen die Schüler in der Vorweihnachtszeit Plätzchen, die auf dem Rheinstädter Nikolausmarkt verkauft werden. Der Erlös kommt über das evangelische Kirchenreferat Moers der Mahaba-Schule in Kairo zu gute. Die Mahaba Schule besuchen Kinder, deren koptische Familien vom Müllsammlern, Müllsortieren und Müllwiederverwerten leben. Also die Ärmsten der Armen in Ägypten.

Die Kinder der Grundschule hatten ein Interview in englischer Sprache vorbereitet, denn die Schwestern sprechen arabisch und englisch. Sie staunten nicht schlecht, als Schwester Maria ihnen erzählte, dass inzwischen mehr als 2900 Kinder und Jugendliche die Mahaba-Schule besuchen und alle Kinder sehr gerne zur Schule gehen. Denn für sie ist Bildung der einzige Weg aus der Armut. Schwester Maria ist Leiterin des Salam-Centers, ebenfalls in Kairo. Dort gibt es ein Altenheim, eine Behindertenwerkstatt, eine Krankenstation und eine Familienberatungsstelle.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

P.-Gerhardt-Schule: Schwestern aus Ägypten zu Besuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.