| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Spenden für den Ernstfall

Krefeld. Sparkasse spendet Defi: Das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital hat einen neuen Defibrillator. Angeschafft werden konnte der moderne Lebensretter dank einer Spende der Sparkasse Krefeld an den Freundeskreis des Krankenhauses. "Wir sind sehr glücklich über den neuen Defibrillator, der technisch auf dem neuesten Stand ist", erklärt Dr. Joachim Bierich, leitender Arzt der Klinik für Kardiologie. Das Gerät kostete 19.000 Euro, einen Großteil dieser Summe übernahm die Sparkasse.

Straßengemeinschaft unterstützt Hospiz: Da das Interesse an gemeinsamen Aktivitäten der Nachbarn "Am Baackeshof" abgeklungen ist, entschieden die Anwohner sich nun, den Rest aus der Gemeinschaftskasse an das Hospiz am Blumenplatz zu spenden. Für die Straßengemeinschaft überbrachten Doris Wirtz und Judith Lohmann 1638 Euro. Doris Wirtz sagt: "1994 haben wir die Straßengemeinschaft gegründet. Es gab Straßenfeste mit Grillen und Hüpfburg, Adventsfeiern oder Radtouren." Auch um kranke oder ältere Nachbarn habe man sich gekümmert. Die Gemeinschaft habe das Hospiz kennengelernt, als Nachbarn dort ihre letzten Lebenstage verbrachten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Spenden für den Ernstfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.