| 00.00 Uhr

Kita Märklinstraße
Wie aus einem Schaf-Vlies Fäden und Socken entstehen

Krefeld. SÜDWESTBEZIRK (RP) Die Vorschulkinder in der evangelischen Kindertagesstätte "Arche Noah" an der Märklinstraße konnten es kaum glauben, als sie erlebten, wie aus dem schmutzigen Vlies der geschorenen Schafe Fäden gesponnen wurden. Stadtkinder erleben den Weg der Wolle vom Schaf bis zu den handgestrickten bunten Socken in der Regel nie, deshalb haben die Erzieherinnen ein Projekt "Wir erkunden die Natur" ins Leben gerufen.

Es wurden auch Eier ausgebrütet, aus denen - welch ein Erlebnis - tatsächlich lebendige Federknäuel schlüpften.

Später besuchten die Kinder Kühe auf einem heimischen Bauernhof. Hier konnten sie erleben, wo die Milch tatsächlich herkommt und welche Arbeiten auf so einen Hof anstehen. Und dann kamen drei Schafe in die Tagesstätte, natürlich zusammen mit ihrem Schäfer. Die Tiere wurden unter den staunenden Augen der Kinder geschoren; das Vlies blieb in der Tagesstätte.

Als nächste Aktion wurde die Wolle der Schafe gewaschen und Anna-Maria Schmielinsky, eine erfahrene Spinnerin, brachte drei Spinnräder mit und zeigte den Kindern, wie aus dem Vlies feine Fäden gesponnen werden. In alten Zeiten war dies die Arbeit der Frauen in der Winterzeit und erforderlich, damit die Menschen warme Kleidung aus Wolle zum Anziehen hatten.

Die Kinder hatten besonders beim Waschen der Wolle viel Spaß und staunten darüber, wie es möglich ist, aus dem Vlies der Schafe Socken und Pullover zu produzieren. Die Jungen begeisterten sich für die Technik der Spinnräder und alle konnten ein kleines Knäuel Wolle mit nach Hause nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kita Märklinstraße: Wie aus einem Schaf-Vlies Fäden und Socken entstehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.