| 00.00 Uhr

An Der Moerser Straße
Wucherndes Grün engt Geh- und Radweg ein

Krefeld. VERBERG (RP) Die Vegetation auf der östlichen Seite der Moerser Straße zwischen Flohbusch und der Einmündung des Hohen Dyks hat sich derart entwickelt, dass der dortige Weg am Fahrbahnrand kaum noch existent ist. "Der wird in zwei Richtungen und kombiniert für Fußgänger und Radfahrer (sowie für Mülltonnen und Vierbeiner) genutzt und zusätzlich als Warteplatz für Schüler an der Fußgängerampel sowie als Aussteigeplatz für Schüler, die mit dem Bus anreisen", beklagt RP-Leser Bernd Mildebrath.

"Das Grün am Boden und das Gebüsch haben die nutzbare Fläche des Rad-/Fußwegs speziell im Bereich der Fußgängerampel so stark reduziert, dass ein zeitgleiches sicheres Durchkommen in beide Richtungen nicht mehr gewährleistet ist." Auch gebe es für Radler wegen der dort wartenden oder aus dem Bus steigenden Schüler kein sicheres Durchkommen. - Für die Problematik an der Marcelli-Kreuzung hat Mildebrath folgenden Vorschlag: "Die Nord- und Südrichtungen des Verkehrs werden mittels vorhandener Ampeln jeweils zeitversetzt freigegeben; die Querstraßen werden nur auf Bedarf und mit tageszeitabhängig verkürzter Frist freigegeben.

So kann der nach Ost oder West abbiegende und dabei die Gegenfahrbahn jeweils kreuzende Verkehr schnell und ungehindert abfließen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

An Der Moerser Straße: Wucherndes Grün engt Geh- und Radweg ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.