| 00.00 Uhr

Krefeld
Streit unter der Dusche: Syrer mit Messer verletzt

Krefeld. Polizeieinsatz bei Asylanten in der Glockenspitzhalle.

Zu einem Polizeieinsatz ist es am Donnerstag an der Glockenspitzhalle gekommen. Nach Aussage der Pressestelle erhielt die Leitstelle um 18.40 Uhr den Hinweis, dass sich einige Bewohner der Unterkunft schlagen würden. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu Streitigkeiten zwischen drei Bewohnern gekommen war. Im Duschbereich schlugen zwei 18 und 20 Jahre alte Syrer auf einen 32-jährigen Zuwanderer aus dem Irak ein. Der wiederum bedrohte die Angreifer mit einem Messer. Bei der Auseinandersetzung wurden der Iraker und der 18-jährige Syrer leicht verletzt. Alle drei Beteiligten kamen vorübergehend ins Polizeigewahrsam. Gegen die Syrer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, der Iraker muss sich wegen Bedrohung verantworten.

Es ist nicht der erste Streit unter Asylbewerbern in der Glockenspitzhalle. Anfang April war ein Syrer mit einer Rasierklinge angegriffen und verletzt worden, einem Iraker wurde mit einem Besenstiel auf den Kopf geschlagen. Beide Männer mussten damals medizinisch behandelt werden. In der Glockenspitzhalle sind zur Zeit rund 300 Flüchtlinge untergebracht.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Streit unter der Dusche: Syrer mit Messer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.