| 00.00 Uhr

Krefeld
Swinging Jazz beim Picknick im Stadtgarten

Krefeld: Swinging Jazz beim Picknick im Stadtgarten
Mit ihrer Band Blue Karma sorgte Karin Mast im Pavillon des Stadtgartens mit deutschen und englischen Jazz-Standards für eine stimmungsvolle Untermalung des Picknicks, zu dem sich die Besucher an den aufgebauten Tischen und Bänken niedergelassen hatten. RP-Foto: Mark Mocnik FOTO: Mark Mocnik
Krefeld. Zum sechsten Mal hatte der Verein Impuls Krefeld zu seiner Veranstaltungsreihe "Picknick im Park" eingeladen. Bei nur mäßigem Wetter fanden sich am wunderbar restaurierten Pavillon doch zeitweise mehr als 100 Besucher ein. Von Sonja Stemes

Swingende Jazzklänge drangen gestern vom Pavillon bis an die Eingangsbereiche des Stadtgartens und lockten die Besucher ins Zentrum des Parks zwischen St.-Anton-, Steinstraße und Nordwall. Zum sechsten Mal hatte der Verein Impuls Krefeld (vormals Krefelder Verkehrsverein) zum "Picknick im Park" mit Imbiss, Getränken und Live-Musik geladen.

"Wir wollen den Krefeldern die Schönheit ihrer Stadt - insbesondere ihrer Parks - vor Augen führen", erklärt der Vorsitzende des Vereins, Christian Schmidt. So sei die Idee zu der Veranstaltungsreihe noch zu Zeiten des mehr als 160 Jahre alten Krefelder Verkehrsvereins entstanden, der sich 2012 den neuen Namen gab. "Alle zwei, drei Jahre stellen wir diese Veranstaltung in Parks auf die Beine, in denen sich gerade etwas Neues getan hat. Nach dem Schönhausen- und dem Schönwasserpark, dem Fischelner Stadt-, dem Hülser Burg- und dem Uerdinger Stadtpark haben wir uns diesmal den Stadtgarten ausgesucht, der ja unlängst neu gestaltet und dessen Pavillon so wunderbar restauriert worden ist", ergänzte Impuls-Geschäftsführer Friedhelm Kutz.

Das Wetter spielte gestern zunächst nicht so recht mit, besserte sich dann aber phasenweise, so dass am Nachmittag um die 100 Besucher an aufgestellten Biertischen und Bänken der Musik von Karin Mast und ihrer vierköpfigen Band Blue Karma lauschten und sich unterhielten. Später wurde die Krefelder Jazzgruppe vom Düsseldorfer Trio D'Accord abgelöst.

Für das leibliche Wohl sorgten unter anderem der Lions- und Leoclub mit leckeren Burgern, Waffel- und Kuchenangeboten, das Krefelder Hospiz mit seinem Café-Mobil, um das sich Nicole Grigat kümmerte, und der "Nordbahnhof" mit einem Getränkestand,

Bei Parkführungen, die vom städtischen Fachbereich Grünflächen organisiert und durchgeführt wurden, konnten sich die Besucher über die Geschichte des Stadtgartens, der früher bekanntlich mal der städtische Friedhof war, und über dessen Neugestaltung informieren. Zudem hatten die Stadtgartenfreunde im ganzen Park Infotafeln ausgestellt, und auf dem attraktivierten Kinderspielplatz sorgten sie und die Spielplatzpaten für abwechslungsreiche Spiel-Angebote für die kleinen Besucher.

Mit Freizeit-Angeboten wie dem "Picknick im Park" will Impuls Krefeld unter anderem das kulturelle Leben in der Seidenstadt fördern und gerade junge Familien ansprechen. Schmidt: "Daneben setzen wir auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Förderung. In der Reihe ,Wirtschaft inside' organisieren wir Führungen in Krefelder Betrieben, und in der Reihe ,Krefeld im Gespräch' zu aktuellen Themen bieten wir Diskussionsrunden und Besichtigungen, wie beispielsweise demnächst in der neuen Feuerwache an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Swinging Jazz beim Picknick im Stadtgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.