| 00.00 Uhr

Krefeld
Täter flüchten: Zwei Unfälle mit verletzten Kindern

Krefeld. In den vergangenen Tagen ist es zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, bei dem jeweils ein Kind verletzt wurde und der Verursacher sich vom Unfallort entfernt hat. Wie die Polizei gestern mitteilte, stand am Montag gegen 13.35 Uhr einachtjähriger Junge an der Fußgängerampel am Dampfmühlenweg Ecke Ostwall. Als die Ampel grün zeigte, lief der Junge los, um den Ostwall zu überqueren. Hierbei wurde er von einem Fahrradfahrer angefahren, der auf dem Ostwall in nördliche Richtung fuhr.

Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Der Radfahrer fragte kurz den Jungen, wie es ihm gehe und fuhr weiter. Der Gesuchte ist 30 bis 35 Jahre alt und schlank. Er spricht deutsch mit Akzent. Am Dienstag stand eine 16-Jährige mit ihrem Fahrrad an der Kreuzung Ritterstraße Ecke Kölner Straße, als ein roter BMW nach rechts in die Kölner Straße abbog und über den Fuß des Mädchens fuhr. Die 16-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Kreuzungsbereich ist an dieser Stelle durch eine Baustelle stark verengt. Fahrer gab Gas, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 02151 6340 - per Mail an "hinweise.krefeld@polizei.nrw.de" - zu melden.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Täter flüchten: Zwei Unfälle mit verletzten Kindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.