| 00.00 Uhr

Krefeld
Tag der Architektur zeigt Lebensqualität

"Architektur schafft Lebensqualität"
"Architektur schafft Lebensqualität" FOTO: Marco Wehler
Krefeld. Zum Tag der Architektur öffnen heute und morgen NRW-weit 326 Gebäude. In Krefeld können Interessierte in vier neuen und sanierten Objekten vor Ort das Motto "Architektur schafft Lebensqualität" überprüfen. Von Petra Diederichs

Das Motto ist Versprechen und Selbstverpflichtung eines Berufsstandes: "Architektur schafft Lebensqualität" steht über dem 22. Tag der Architektur, bei dem Interessierte an diesem Wochenende neue und modernisierte Wohn- und Bürohäuser, Plätze und Stadtquartiere erkunden können - und mit den Architekten ins Gespräch kommen. "Architektur ist eine öffentliche Kunst, und als solche steht sie immer wieder auch in der Diskussion einer kritischen Öffentlichkeit", sagt dazu Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Landesweit können 326 Objekte besichtigt werden, in Krefeld sind vier Adressen im Programm:

Das neu gebaute Einfamilienhaus nimmt Bezug auf die Krefelder Stadtgeschichte. Die Architektin Christina Engeln hat sich bei dem Entwurf an der Grundform der Siedlungshäuser orientiert: Von außen wird das schon durch die Klinkerfassade betont. Gestalt und Größe sind aber auf die Anforderungen von heute übertragen. Es gibt eine moderne Terrassenüberdachung, einen offenen Grundriss und hohe lichtdurchflutete Räume.

Besichtigung: Sonntag, 10 bis 13 Uhr; Führung nach Vereinbarung.

Erich Holthoff, Schüler des berühmten Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe, hat die Pläne für das 1935/36 entstandene Gebäude der Verseidag entworfen. Typisch sind die umlaufenden großen Fensterflächen mit den querformatigen Scheiben in einem Betonskelettbau. 2016 ist das Speditionshaus im Mies van der Rohe Business Park nach Entwürfen des Architekten Georg von Houwald bis auf die Bodenbeläge komplett entkernt und neu ausgebaut worden. Eine markante Treppe verbindet nun Erd- und Kellergeschoss, die beide als Büro genutzt werden.

Besichtigung: Sonntag, 10 bis 13 Uhr; Führungen, 11 und 12 Uhr.

Ein Stahlbau mit umlaufenden Fenstern und hell verputzter Fassade hat Bauhausarchitekt Mies van der Rohe entworfen. 1931 wurde das Gebäude zweigeschossig errichtet, später auf vier Geschosse aufgestockt. 2016 wurde es nach Entwürfen von Georg von Houwald umgebaut: Es entstanden ein großer Raum und mehrere verglaste Büros.

Besichtigung: Sonntag, 10 bis 13 Uhr; Führungen: 10.30 und 11.30 Uhr.

Kontraste sind Programm bei Gerd Aretz' Entwurf des Büroneubaus der Franz Krüppel GmbH & Co. KG. Eine Glasfassade steht für Leichtigkeit, schwarze, massive Platten als Dach und das Tragwerk, das im Inneren zu sehen ist, setzen Schwere dagegen.

Besichtigung: Samstag und Sonntag, jeweils 11 bis 15 Uhr; Treffpunkt: hinter den Hallen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Tag der Architektur zeigt Lebensqualität


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.