| 00.00 Uhr

Krefeld
Tenkhoff verkauft früheres Horten an Londoner Investor

Krefeld. Die Londoner Investorengruppe 90 North Real Estate Partners, hat für 51 Millionen Euro das frühere Horten an der Rheinstraße in Krefeld gekauft. Das teilte das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Es ist die vierte Investition der Briten in Kontinentaleuropa. Der frühere Horten wurde von der Berliner Tenkhoff-Gruppe zu einer 21.000 Quadratmeter großen Multi-Tenant-Immobilie umgebaut und im vergangenen Jahr eröffnet. Hauptmieter ist der irische Bekleidungsfilialist Primark. Weitere Nutzer sind der Spielwarenhändler Toys "R" Us und die Drogeriemarktkette Rossmann, ein Fitness-Center und ein Anbieter von Selfstorage-Flächen.

Das Geschäft wurde von der Bayern Landesbank finanziert. Der Standort Krefeld wird von den neuen Eigentümern als nah der Landeshauptstadt Düsseldorf und im Zentrum der Rhein Ruhr Region gelobt. Das noch junge Unternehmen 90 North Real Estate Partners hat mit dem Erwerb in Krefeld die eine Milliarde-US-Dollar Investmarke erreicht.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Tenkhoff verkauft früheres Horten an Londoner Investor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.