| 00.00 Uhr

Krefeld
Theaterball im Glanze Hollywoods

Krefeld: Theaterball im Glanze Hollywoods
Blonde Mähne, Schmollmund, Schlafzmmerblick: Debra Hays hat die Markenzeichen der Monroe drauf. Als Marilyn tritt in dieser Spielzeit in "Marlene, Judy, Marilyn - Endstation Hollywood" und beim Theaterball auf. FOTO: Matthias Stutte
Krefeld. Mit Revue, Show, Tanz und Klassik führt der Ball am Samstag, 9. April, die Gäste in die amerikanische Traumfabrik. Es gibt Karten in zwei Preiskategorien und Programm bis nach Mitternacht. Von Petra Diederichs

Marilyn Monroe genoss ihre Auftritte im Scheinwerferlicht - vielleicht umso mehr, je einsamer sie sich im Schatten fühlte, wenn die Kameras kein Rotlicht mehr hatten, wenn kein Drehbuch ihr die Textsicherheit für Dialoge mit Menschen bot, die ihr nicht wohlgesonnen waren. "Hollywood ist ein Ort, an dem sie dir tausend Dollar für einen Kuss bezahlen und 50 Cents für deine Seele", hat sie mal gesagt. Dieses Zitat auf einem Hollywood-Boulevard-Stern ziert die Einladungen zum Theaterball. Der Samstag, 9. April, steht in Theater und Mediothek im Zeichen des "Hollywood Boulevard" - natürlich überwiegend mit den Glitzerseiten.

Die große MM darf da nicht fehlen, ebenso wenig Deutschland-Export Marlene Dietrich oder das ewige Wunderkind Judy Garland. Die drei Diven (verkörpert von Debra Hays, Susanne Seefing und Gabriela Kuhn, die in der Produktion "Marlene, Judy, Marilyn - Endstation Hollywood" in dieser Spielzeit eindrucksvoll zeigen, wie düster Schicksale abseits des Walk of Fame sein können), werden großen Glamour ins Treiben bringen. Das Hartmann-Hilter-Swing-Orchestra, Michael Meier und Band sowie die Niederrheinischen Sinfoniker unter der Leitung von Andreas Fellner werden den Klang des Broadway und seiner großen Musicals an den Theaterplatz tragen.

Intendant Michael Grosse und seine Crew wollen einen sternenfunkelnden Abend gestalten, mit allem, was Erinnerungen an Hollywood weckt. Den Mittelpunkt des Musiktheater-Programms bilden Hollywood-Musical-Melodien von Rodgers und Hammerstein. Da werden Erinnerungen wach an Sound of Music und Oklahoma. Katja Bening sorgt für die szenischen Arrangements. Für die Kostüme ist Tsvetelina Marinova zuständig.

Kein Ball ohne Walzer: Die Sinfoniker werden den Dreivierteltakt ausgiebig zelebrieren. Wer lieber flotter übers Tanzparkett schwebt, ist beim Tango-Block gefragt. Und: Eine Wiederbegegnung mit den Blues Brothers ist bei diesem Motto nicht ausgeschlossen.

Das Eröffnungsprogramm beginnt im Theater um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Hier haben die Gäste einen festen Sitzplatz und dürfen sich ab 20 Uhr am Gala-Buffet mit amerikanischen Spezialitäten vom Caesar's Salad bis zum Cheesecake bedienen. Im Preis von 77 Euro sind außerdem Mitternachtsshow und -häppchen enthalten. Sogenannte Flanierkarten für 30 Euro berechtigen ab 20 Uhr zum Eintritt in die Mediothek. Es gibt keine festen Sitzplätze, aber ebenfalls Mitternachtshäppchen und die Möglichkeit, die mitternächtliche Show im Theatersaal zu besuchen. In beiden Häusern wird an vielen Stellen Musik und Show geboten.

Beratung sowie Kartenreservierung unter Telefon 02151 805-125. Preise Kategorie I: 77 Euro und Kategorie II (Flanierkarte) 30 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Theaterball im Glanze Hollywoods


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.