Eilmeldung
Festival:

Rock am Ring kehrt zurück zum Nürburgring

| 00.00 Uhr

Krefeld
Tolle Deko-Aktionen der Nachbarschaft Trift

Krefeld: Tolle Deko-Aktionen der Nachbarschaft Trift
Mitglieder der Nachbarschaft Trift kamen am Samstag zusammen, um die selbst gefertigten adventlichen Schmuckstücke an den Laternen der Straße - sicherheitshalber in drei Meter Höhe - anzubringen. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Zu jeder Jahreszeit gestalten Mitglieder der fast 120 Jahre alten Nachbarschaft ihre Straße im Oppumer Westen mit neuem Schmuck. Jetzt haben sie wieder selbst gebasteltes adventliches Dekor an den Laternen angebracht. Von Jochen Lenzen

Es ist ziemlich kalt - unter zehn Grad, als sich die Männer und Frauen des Vergnügungsausschusses der bald 120 Jahre alten Nachbarschaft der Straße "Trift" am Abend unter dem Carport im Garten des Vorsitzenden Bernd Kurzer versammeln. Wieder einmal sollen die 15 Laternen der Straße im Oppumer Westen geschmückt werden.

"Seit Jahrzehnten dekorieren wir alle drei, vier Monate die 15 Stahleimer der Jahreszeit entsprechend, um sie an den Laternen aufzuhängen und unsere Straße so zu verschönern. Zuletzt waren es Lampions zu St. Martin. Im Frühjahr hängen wir auch nur einmal Gießkannen auf", erzählen die engagierten Nachbarn. Diesmal geht es natürlich um adventlich-weihnachtlichen Schmuck.

Die Heizlampe über dem Arbeitstisch gibt kaum Wärme ab, und auch die Flammen des offenen Bollerofens haben eher atmosphärische Wirkung. Deshalb geht es nach den Vorgaben von "Kreativ-Direktor" Lothar Blömer auch zügig voran, nachdem sich die dick vermummten Bastler mit einem Glas Glühwein oder Prosecco zugeprostet haben. Mit Hilfe von Gartendraht und Zangen werden die mit Erde gefüllten Eimer in rote Lackfolie gehüllt. Auf dem Boden neben dem Tisch stehen Kisten mit adventlichen Deko-Stücken. Sie wurden aus der Garage herbeigeschafft, die die Nachbarschaft für Lagerzwecke - unter anderem auch für Bänke, Tische und kleine Zelte - extra angemietet hat. Jedes Jahr wird in die unterschiedlichen Dekorationsstücke investiert. Für die Advent-Deko wurden jetzt Weihnachts- und Schneemänner, Tannenbäume und andere Figuren aus Emaille angeschafft. Daneben warten in den Kisten bunter Kugeln, große Zapfen sowie goldene Sterne und Monde auf ihre Verarbeitung. Nachdem die Eimer ihr leuchtend rotes Kleid bekommen haben, stecken die Bastler mit kräftigem Druck frische Tannenzweige hinein. Die Monde, Sterne und Emaille-Figuren werden an kleinen Stöcken befestigt und zwischen die Tannenzweige gesteckt, an denen die bunten Kugeln gehängt werden.

Neben den 15 Schmuckeimern binden die Nachbarn auch einen großen Adventskranz, der zusätzlich zu den Eimern im einzigen Knick am Ostende der Straße aufgehängt wird. Seit dem Wochenende kann die so geschmückte Straße von jedermann bewundert werden.

"Unsere Nachbarschaft hat rund 100 Mitglieder; darunter auch Ehemalige, die mittlerweile woanders wohnen", erzählt Bernd Kurzer. Die Gemeinschaft wird bei den jährlichen Sommer- und Oktoberfesten gepflegt, die mal im Garagenhof Steeg, mal in der Gaststätte "Zum Hochfeld" und mal im Vereinsheim der Kleingärtner der Alten Flur gefeiert werden.

In der besagten Lagergarage im Hof an der Trift 101 steht übrigens auch ein Schlitten für den Nikolaus, den die Nachbarn gebastelt haben. Der heilige Mann wird dort am Samstag, 10. Dezember, ab 17 Uhr erscheinen, um die Kinder und Senioren der Nachbarschaft über 80 Jahre zu beschenken. Dabei darf es ruhig wieder kalt sein, denn für wärmende Getränke wird gesorgt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Tolle Deko-Aktionen der Nachbarschaft Trift


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.