| 00.00 Uhr

Krefeld
Tour de France: Grüne schlagen Kooperation vor

Krefeld. Die Krefelder Grünen würden es begrüßen, wenn die Tour de France 2017 durch Krefeld fährt. An die Krefelder Stadtverwaltung hat Grünen-Ratsherr Daniel John jetzt einen Fragenkatalog gerichtet und schlägt darin vor, mit Nachbarkommunen zu kooperieren. Er verweist auf die Städte Neuss und Mönchengladbach, die ebenfalls Interesse zeigen, Durchfahrtstadt bei der Tour de France am 2. Juli 2017 zu werden. Den Zuschlag als Startetappe hat Düsseldorf bekommen. "Eine Bewerbung als Durchfahrtsort oder Etappenziel wäre mit Blick auf die lange und erfolgreiche Krefelder Radsporttradition und einer hohen Akzeptanz des Fahrrads auch im Alltag und für die Freizeitmobilität grundsätzlich sympathisch", sagt John.

Er verweist auch auf die angespannte Finanzlage der Stadt. Zu bedenken seien die Gebühren an den Veranstalter und die Kosten für Absperrungen, Sicherheit und Organisation. "Deshalb wird es unentbehrlich sein, bereits im Vorfeld Sponsoren zu akquirieren. Auch sollten wir darüber nachdenken, welche Streckenverläufe durch das Stadtgebiet in Frage kommen."

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Tour de France: Grüne schlagen Kooperation vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.