| 09.21 Uhr

Krefeld
Umbau Meistermann-Haus fast vollendet

Krefeld: Umbau Meistermann-Haus fast vollendet
So wird das Wohnen in Uerdingen attraktiviert und damit das Renommee der Rheinstadt ein gutes Stück aufgewertet. FOTO: Lammertz Thomas
Krefeld. Die schon vor Baubeginn verkauften Wohnungen im denkmalgeschützen Haus sind jetzt bezugsfertig. Höhepunkte sind die ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden Fenster von Georg Meistermann. Die Kronenstraße soll verkehrsberuhigt werden. Von Jochen Lenzen

Das ehemalige evangelische Gemeindehaus an der Kronenstraße, wegen der insgesamt 18 Fenster des berühmten Glaskünstlers Georg Meistermann auch als Meistermann-Haus bekannt, geht seiner Vollendung entgegen. Alle zehn neu entstandnen Wohnungen sowie die beiden Büroflächen sind bereits vor Baubeginn an Investoren verkauft worden. Während die Wohnungen nun bezugsfertig sind - die Vermietung hat jetzt begonnen - sollen die Büroflächen in rund zwei Monaten fertig werden. Sowohl die Fenster aus dem Jahr 1961 als auch das gesamte Gebäude, das ein Jahr zuvor errichtet wurde, stehen unter Denkmalschutz.

Schon von außen lässt sich die Wirkung des mächtigen, 8,30 x 2,20 Meter großen Fensters (Geburt Christi) in der komplett gesandstrahlten, hellen Basaltfassade erahnen. Umso beeindruckender ist der Blick mit dem vollendeten Licht- und Leuchteffekt aus den Wohnungen hinaus.

Bernd Krükel und Teile der beeindruckenden Meistermann-Fenster. FOTO: T. Lammertz

"Die drei zuvor ebenfalls zur Straßenseite hin eingebauten, jeweils 5,50 x 2,20 Meter großen Meistermann-Fenster haben wir ausgebaut und - inklusive einem zusätzlichen vierten, ebenfalls bis zum Boden reichenden Fenster - ersetzt, damit aus den Wohnungen freie Blicke auf den Rhein ermöglicht werden. Die drei Meistermann-Fenster, die wie alle anderen restauriert wurden, werden jetzt auf der Rückseite über Souterrain und Erdgeschoss in die Büros eingebaut", sagt Bernd Krükel, Repräsentant der "bau & denkmalwert Bauträger GmbH. Die weiteren kleineren Fenster des Glaskünstlers befinden sich im großen Flur und in einigen Wohnungen.

"Wir sehen uns mit unserem Motto ,Kunstvoll leben am Rhein' als Vorläufer des Projekts Rheinblick und setzen auf Wohnkultur mit Tradition in Uerdingen am Rhein", sagt Krükel, der auch in der Lage - zwölf Minuten per Auto bis zum Flughafen Düsseldorf und drei Minuten zu Fuß bis zum historischen Uerdinger Marktplatz - einen weiteren großen Vorteil sieht. "Dieser denkmalgeschützte Bau ist für die Entwicklung der Uerdinger Rheinfront von zentraler Bedeutung und wunderschön gelungen", urteilt auch Bezirksvorsteher Jürgen Hengst.

Im großen Treppenhaus befindet sich ein nichtfarbiges Fenster des berühmten Glaskünstlers. FOTO: Lammertz Thomas

Um die grüne Rheinfront noch zu optimieren, sei beabsichtigt, die Kronenstraße zu einer verkehrberuhigten Zone umzugestalten, sagt Krükel. Dadurch würde die Anzahl der Pkw-Stellplätze allerdings auf rund ein Dutzend minimiert. Auch der trennende Zaun am Rand der Kronenstraße soll zugunsten des freien Zugangs zum Rheindeich verschwinden.

Für die künftigen Mieter stehen auf dem Gelände des Meistermann-Hauses 16 ebenerdige sowie 17 Stellplätze in einer Tiefgarage zur Verfügung. Die wird in Zusammenhang mit dem benachbarten Haus errichtet, dessen Fassade erhalten bleibt und künftig sechs Wohnungen beinhalten wird. Dafür muss die Kronenstraße allerdings voraussichtlich noch bis zum Frühjahr gesperrt bleiben.

Wie auf dieser Computer-Visualisierung stellt sich die Fassade dar, wenn die Baustelleneinrichtung mit dem Kran verschwunden ist. FOTO: b&d
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Umbau Meistermann-Haus fast vollendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.