| 10.47 Uhr

Versuchter Raub in Krefeld
Unbekannter überfällt 81-jährigen Gehbehinderten

Versuchter Raub in Krefeld: Unbekannter überfällt 81-jährigen Gehbehinderten
Blaulicht eines Polizeiautos. (Symbolbild) FOTO: dpa, tba mg fie fdt
Krefeld. Am Samstagnachmittag hat ein bislang Unbekannter einen 81-Jährigen beim Spaziergang in Krefeld überfallen. Dabei wurde der Rentner, der auf einen Rollator angewiesen ist, von dem Räuber geschubst. 

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 13 Uhr. Demnach spazierte der 81-jährige Rentner mit seinem Rollator entlang der Bahngleise der Straßenbahn und anschließend über die Schmiedestraße. Kurz hinter der Sandbergschule soll sich von rechts aus einem Fußweg, welcher zwischen den Häusern der Schlosserstraße 22 und 24 verläuft, ein maskierter Mann genähert haben. Nach Angaben der Polizei stellte sich der Täter dem Spaziergänger mit den Worten "Gib mir Geld!" in den Weg und schubste den Rentner, dass dieser beinahe zu Fall kam.

Der Unbekannte ließ darauf von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung Schlosserstraße. Der 81-Jährige wurde nicht verletzt. Den Täter beschrieb er als männlich und etwa 1,70 - 1,80 Meter groß. Er soll 20 bis 30 Jahre alt und schlank sein. Er sprach akzentfreies Deutsch, trug eine blaue Jeans, ein schwarzes Oberteil mit weißer Aufschrift und war maskiert mit einer schwarzen Wollmütze mit Sehschlitzen.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten als Push-Meldung auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App:
Jetzt herunterladen und abonnieren!

Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer: 02151 / 634-0 oder per E-Mail: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen. 

(skr)