| 00.00 Uhr

Krefeld
Unfallfahrer flüchtet mit Hund auf dem Arm

Krefeld. Zwei Schwerverletzte auf der Blumentalstraße

Zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten ist es am frühen Sonntagmorgen gegen 0.50 Uhr auf der Blumentalstraße gekommen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Pkw in Höhe des Wilmendyk auf einen an der Ampel stehenden Wagen einer 19-Jährigen auf. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass deren Auto in den Kreuzungsbereich geschoben wurde. Zwei Mitfahrerinnen, die auf der Rückbank saßen, wurden dabei schwer verletzt.

Anstatt sich um den Vorfall und die Opfer zu kümmern, nahm der Mann seinen Hund auf dem Arm und flüchtete zu Fuß in Richtung Inrather Straße. Ein Zeuge verfolgte den 32-Jährigen und verständigte die Polizei. Als Hund und Herrchen schließlich in ein Taxi stiegen, versuchte der Zeuge, dessen Abfahrt zu verhindern. Eine erneute Flucht von Mann und Hund endete kurz darauf in den Armen der Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der 32-Jährige offensichtlich Alkohol getrunken hatte. Es wurde eine Blutprobe entnommen, einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Da der Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde er zunächst vorläufig festgenommen und eine Strafanzeige gefertigt. Die beiden Schwerverletzen brachte ein Rettungswagen zwischenzeitlich ins Krankenhaus.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Unfallfahrer flüchtet mit Hund auf dem Arm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.