| 00.00 Uhr

Krefeld
Verberger schießen neuen König aus

Krefeld: Verberger schießen neuen König aus
Das amtierende Verberger Schützenkönigspaar, Gerd I. und Irmgard I. (Siebenmorgen), wird am kommenden Samstagabend feierlich verabschiedet. FOTO: bkö
Krefeld. Vor dem Königsvogelschießen am Sonntag feiert der Verberger Schützenverein von 1765 sein Jubiläum mit einer 250+1-Party. Sie beginnt Freitagabend mit drei Stimmungskanonen im Festzelt auf dem Franz-Nolte-Platz. Von Jochen Lenzen

Der Verberger Schützenverein schießt am kommenden Wochenende turnusgemäß seinen neuen König aus. Dass der 1765 gegründete Verein im vergangenen Jahr sein 250-jähriges Bestehen feierte, nehmen die Schützen zum Anlass, eine Jubiläumsparty 250+1 zu feiern. Sie beginnt am Freitag, 2. September, um 20 Uhr im Festzelt auf dem Franz-Nolte-Platz mit den Stimmungskanonen Axel Fischer, Tim Toupet, Markus Becker und der Band Popcorn. Der Eintritt ist für die Mitglider des Schützenvereins und Begleitung frei; alle anderen zahlen für den Einlass (ab 19 Uhr) 15 Euro.

Das amtierende Schützenkönigspaar, Gerd I. und Irmgard I. (Siebenmorgen), wird am Samstagabend ab 20 Uhr mit einem angemessenen Festabend nebst einer Überraschung - Näheres war nicht herauszukriegen - gebührend verabschiedet. Dazu marschiert das Königshaus mit Standarten, Fahnen, Offizieren und seinen Kompanien auf. Nach Verabschiedung und Ernennung des neuen Generals sowie der Abschiedsrede des Königs spielt wiederum die Band "Popcorn" ab etwa 22 Uhr zum Tanz. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließendem Antreten der Schützen am Kreisverkehr vor Haus Kleinlosen zum Totengedenken auf dem Waldfriedhof. Nach einer Pause mit Getränken und Essen auf dem Festplatz treten die Schützen wiederum am Kreisverkehr an, um über Zwingenbergstraße, Wallerspfad und Gatzenstraße zum Paradeplatz auf der Heyenbaumstraße zu marschieren. Dort nimmt der amtierende König noch einmal die Front ab. Zurück auf dem Festplatz beginnt um 14.30 Uhr das natürlich mit Spannung erwartete Königsvogelschießen.

Sobald der neue König - oder die Königin - feststeht, treten die Schützen auf der Zwingenbergstraße an, um die neue Majestät in ihre Residenz zu geleiten. Je nach Dauer des Vogelschießens bleiben vier, drei oder auch nur zwei Stunden Zeit bis zum Beginn des Krönungsballs im Festzelt. Dort zieht das neue Königshaus mit Standarten, Fahnen, Offizieren und den Königskompanien um 20 Uhr ein.

Nach der Gratulationscour geht es dann ab etwa 21 Uhr zu den Klängen der Band Popcorn weiter bis zum Königstanz um 22 Uhr und anschließend bis tief in die Verberger Nacht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Verberger schießen neuen König aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.