| 00.00 Uhr

Krefeld
Verkehrsführung am Seidenweberhaus verbessert

Krefeld. Arbeitsgruppe Groß- und Dauerbaustellen eingerichtet.

Im Zuge der jüngsten Sitzung der "Arbeitsgruppe Groß- und Dauerbaustellen" des Aktivkreises Innenstadt wurde jetzt eine Verbesserung der einspurigen Verkehrsführung im Bereich Seidenweberhaus diskutiert. So soll diese auf der westlichen St.-Anton-Straße (ab Ecke Ostwall) kanalisiert werden. Des Weiteren hat sich der Aktivkreis noch einmal nachdrücklich dafür eingesetzt, die Zäune für die Fußgängerführung hinter der "Steinert-Baustelle" am Ostwall zu entfernen, damit die Geschäfte besser erreicht werden können.

"Dass dies nun geschehen ist, ist eine optische und emotionale Erleichterung für alle Anlieger. Wir sollten auch weiterhin nach pragmatischen Lösungen suchen und diese dann zügig umsetzen", sagte Markus Ottersbach, Geschäftsführer des Krefelder Handelsverbands Nordrhein-Westfalen. Im Aktivkreis Innenstadt, zu dem Oberbürgermeister Frank Meyer im vergangenen Dezember eingeladen hatte, wurde zu Beginn dieses Jahres die "Arbeitsgruppe Groß- und Dauerbaustellen" eingerichtet.

Koordiniert wird diese vom Fachbereich Marketing und Stadtentwicklung. Mitarbeiter verschiedener städtischer Fachbereiche, Geschäftsleute aus der Innenstadt, Handelsverband und Vertreter von Wohnstätte und Stadtwerken kommen hier zusammen, um laufende und kommende Groß- und Dauerbaustellen zu besprechen und nach möglichst optimalen Lösungen für alle Beteiligten zu suchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Verkehrsführung am Seidenweberhaus verbessert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.