| 00.00 Uhr

Krefeld
Verwaltung plant Praktikumsplätze für Flüchtlinge

Krefeld. Ab September dieses Jahres plant die Stadtverwaltung speziell für Flüchtlinge die Einrichtung von Praktikumsplätzen. Die Praktika sollen je nach Einsatzmöglichkeit in fachpraktischen und fachtheoretischen Modulen angeboten werden. Die Betreuung und Einbindung wird unter anderem in den Bereichen Verwaltungssteuerung, Marketing und Stadtentwicklung, Tiefbau, Grünflächen sowie zentraler Finanzservice- und Liegenschaften erfolgen. Der Einstellung in ein Praktikumsverhältnis soll in Absprache mit dem Flüchtlingskoordinator ein sprachlicher Intensivkurs vorausgehen.

"Wir sind uns alle einig, es gibt nichts Schlimmeres für Menschen, als nichts tun zu können", erklärte Hansgeorg Rehbein in der Sitzung des Integrationrats. Daher wolle man mit den Flüchtlingen "möglichst schnell in einen Prozess kommen".

Neben der Möglichkeit von Praktika für Flüchtlinge in der Stadtverwaltung sei darüber hinaus auch daran gedacht, einen gemeinsamen "Runden Tisch" mit Vertretern der Wirtschaft einzuberufen, um über weitere Beschäftigungsformen zu beraten. Ein erstes Treffen finde voraussichtlich noch im ersten Quartal 2016 statt.

(frie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Verwaltung plant Praktikumsplätze für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.