| 00.00 Uhr

Krefeld
VHS: Viel Politik im neuen Semester

Krefeld. Ab Montag liegt das neue Programm mit 1105 Veranstaltungen aus. Auch die Anmeldungen starten. Von Anna Baier und Bärbel Kleinelsen

Die Bundestagswahl wirft ihre Schatten voraus. Sie erreicht jetzt auch Krefeld. So steht das kommende Semester der Volkshochschule (VHS) ganz im Zeichen der Politik. Das teilte gestern VHS-Leiterin Inge Röhnelt bei der Vorstellung des neuen Programms mit.

14.000 frisch gedruckte Programmhefte liegen ab Montag, 3. Juli, an rund 100 Verteilerstellen in ganz Krefeld aus, also in allen Buchhandlungen, Bezirksverwaltungsstellen, in der Mediothek, im Rathaus und natürlich im VHS-Haus selber. Ebenfalls am Montag können sich Interessierte zu den 1105 Bildungsveranstaltungen, davon 121 Einzelveranstaltungen und 984 Kurse, anmelden (außer in den beratungspflichtigen Bereichen EDV, Deutsch und Fremdsprachen).

Themenschwerpunkt im Herbstsemester ist die Politik. Das Thema "Herausforderung - Demokratie leben" berührt viele Bereiche und wird ebenso vielfältig und kontrovers behandelt. So gibt es Angebote zu "Wahlkampf im Netz", zur "Menschenrechtslage in der Türkei", aber auch zu der Frage, ob das Internet eine Chance für eine neue Form der Demokratie bietet. In diesem Zusammenhang wird Nicole Najemnik vom "NRW Fortschrittskolleg Online-Partizipation" Ergebnisse neuerster Untersuchungen vorstellen. "Das ist alles so neu, dass sie jetzt noch gar nicht sagen kann, was sie am 17. Januar berichten wird. Das macht ihren Vortrag aber auch so spannend", erklärte Inge Röhnelt.

Anders als in anderen Städten gebe es in Krefeld ein sehr an Kultur interessiertes Publikum, berichtete die VHS-Chefin und freut sich, diesen Teilnehmern erneut ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Am 18. Oktober beispielsweise kommt Bodo Kirchhoff, der Deutsche Buchpreisträger 2016, nach Krefeld und liest aus seinem ausgezeichneten Werk "Widerfahrnis". In Zusammenarbeit mit den Niederrheinischen Symphonikern bietet die VHS ab 17. Oktober einen Klassikführerschein an.

Den Start ins neue Semester am 17. September gestaltet Karin Mast, die eine kulturelle Klangreise vorbereiten wird und über die "Weisheit der Welt" philosophiert. Im Fokus dieses Semesters steht dabei der afrikanische Kontinent.

Wer Krefeld kennt, der weiß, dass naturwissenschaftliche Themen, ebenfalls eine Besonderheit dieser Stadt, eine große Fan-Gemeinde haben. Diesmal drehen sich viele Angebote, wie immer in Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Verein zu Krefeld, um das Fliegen. Doch auch die Titanic wird zum Thema gemacht mit der provokanten These "Warum die Titanic nicht hätte sinken müssen." Studienreisen, Koch-Kurse, Gesundheit und Sport - das Angebot der VHS ist umfassend. Allein im Fremdsprachenbereich sind 300 Kurse in 25 Sprachen aufgelistet.

Und auch die aktuell 40 Integrationskurse für Flüchtlinge zeigen, wie wichtig das Bildungsangebot der VHS ist. Neu im kommenden Semester: Nach dem erfolgreichen Abschluss der Sprachkurse können nun die ersten Teilnehmer durch spezielle Angebote bei der Eingliederung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt unterstützt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: VHS: Viel Politik im neuen Semester


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.