| 00.00 Uhr

Rp-Serie Warum Krefeld
Von Krefeld aus schnelle Wege ins Ruhrgebiet

Krefeld. Für die Schröter Managed Services GmbH ist Krefeld der optimale Standort: "Von hier aus sind wir schnell bei all unseren Kunden." Und auf Schnelligkeit und Effizienz kommt es in dem Unternehmen rund um Druck- und Kopierlösungen an. Von Beate Wyglenda

Eigentlich stellte sich für Geschäftsführer Frank Schröter gar nicht die Frage nach dem perfekten Standort. Krefeld gehört für die Schröter Managed Services GmbH quasi zur Unternehmenstradition dazu. "Unser Unternehmen wird inzwischen in der vierten Generation betrieben. Die Ursprünge gehen bis 1910 zurück, als mein Urgroßvater die Firma am Ostwall gründete", sagte Schröter. Zwischenzeitlich war die GmbH in Tönisvorst zu finden. Doch letztlich zog es Schröter nach der Teilung der Geschäftsbereiche Bürobedarf (in Tönisvorst) und Druck und Kopierlösungen in 2005 wieder zurück in die Seidenweberstadt. Vier Jahre später baute das Unternehmen einen neuen Firmensitz an der Medienstraße in Fischeln mit einer Gesamtfläche von 1100 Quadratmetern auf. "Der Standort Krefeld ist einfach perfekt. Vor allem die gute Infrastruktur ist wichtig. Sie gewährleistet uns, schnell und einfach zu unseren Kunden zu gelangen." Und Schnelligkeit gehört für die Schröter Managed Services GmbH zum täglichen Geschäft: Schröter ist Ansprechpartner für mittelständische Unternehmen in allen Fragen rund um die optimierte Dokumentenausgabe. Dabei bietet das Unternehmen individuelle Beratung im Bereich Informations- und Kommunikationsmanagement. Schröter entwickelt auf Kunden zugeschnittene Druck- und Kopierlösungen und unterstützt diese bei der bedarfsgerechten Anschaffung neuer Geräte. "Der unüberlegte Einsatz moderner Bürotechnik verursacht häufig Mehrkosten und Produktivitätseinbußen", erklärte der Geschäftsführer. "Daher analysieren unsere Mitarbeiter, wie die bereits vorhandene oder neu angeschaffte technische Ausstattung effizient einzusetzen ist und die Arbeitsabläufe wirkungsvoll unterstützt werden können, um die Produktivität zu steigern."

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Wartung und Reparatur der Hard- und Software-Produkte. Liegt eine Störung vor oder muss der Service ran, wird die Information von 90 Prozent der Geräte automatisch an die Schröter Managed Services GmbH gesendet. "Im optimalen Fall ist unser Techniker schon da, bevor die Firma überhaupt anruft, dass ein Fehler vorliegt oder der Toner gewechselt werden muss", sagt Schröter.

5,5 Millionen Euro Jahresumsatz macht das Krefelder Unternehmen mit seinen Produkten. 99 Prozent der Kunden der Schröter Managed Services GmbH gehören dem kleinen oder gehobenen Mittelstand an. Beliefert wird im Aktionsradius bis zu 50 Kilometer vom Stammsitz entfernt. Dank der Mitgliedschaft in der Compass Gruppe, einem Zusammenschluss inhabergeführter bürowirtschaftlicher Anbieter, ist Schröter Managed Services GmbH aber auch bundesweit gut aufgestellt. Gemeinsam mit 17 der 32 Unternehmen der Compass-Gruppe ist auch das neuste Geschäftsfeld der GmbH entwickelt worden: eWLAN. "Das ist eine professionell gemangte, sichere und besonders zukunftsfähige WLAN-Lösung für Unternehmen", erklärte Schröter. eWLAN richtet sich an Unternehmen, die ein hochverfügbares WLAN benötigen, für dessen Wartung und Support die hauseigene IT jedoch keine ausreichenden Ressourcen bereitstellen kann. Die Kunden erhalten also über den Managed Service eine bedarfsgerechte, überwachte und jederzeit flexible WLAN-Infrastruktur, die Prozesse stabil und sicher laufen lässt und seine IT-Ressource entlastet.

"Vieles, was zuvor über Funk, mobil oder Papier erfolgte, kann mit eWLAN nun sicher online durchgeführt werden", sagte Schröter. "In Altenheimen beispielsweise muss der Pfleger nicht mehr versuchen, die Karteikarten zu entziffern, sondern ruft die Medikation der Patienten über mobile Patientenakten auf einem I-Pad auf." Auch die Zeitplanung, Dokumentation und die Abrechnung mit Kostenträgern kann über das drahtlose Netzwerk erfolgen - vorausgesetzt es ist entsprechend stabil und sicher. "Darum kümmern wir uns mit dem Managed Service. Das Altenheim kann sich derweil auf seine Kernkompetenz konzentrieren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rp-Serie Warum Krefeld: Von Krefeld aus schnelle Wege ins Ruhrgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.