| 16.24 Uhr

Bundesweiter Verdi-Aufruf
In Krefeld drohen ab Dienstag Streiks bei Bus und Bahn

Warnstreik 2018 in Krefeld: Ab Dienstag drohen Streiks bei Bus und Bahn
Verdi hat zu Streiks aufgerufen (Symbolbild) FOTO: dpa
Krefeld. Die Stadtwerke Krefeld gehen davon aus, dass ab Dienstag Warnstreiks bei Bus und Bahn drohen. Die Stadt will Ersatzbusse auf den wichtigsten Linien einsetzen. 

"Wir haben noch keine offiziellen Informationen. Dennoch stellen wir uns auf Warnstreiks ein", erklärte eine SWK-Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion. "Wir versuchen die Straßenbahnlinien am Dienstag mit Bussen zu fahren. Das sind die Linien mit den meisten Fahrgästen. Ob es uns gelingt, können wir Montag am Nachmittag mitteilen."

In den zähen Tarifgesprächen für die Beschäftigungen beim Bund und den Kommunen hat die Gewerkschaft Verdi in den vergangenen Tagen bundesweit mit Warnstreiks den Druck erhöht. So kam es in Niedersachsen und Bremen zu Arbeitsniederlegungen in Stadtverwaltungen, bei Sparkassen, der Abfallwirtschaftsbetrieb und bei Verkehrsbetrieben.

In den laufenden Tarifverhandlungen für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten in den Kommunen und beim Bund fordert die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte sollen um 100 Euro pro Monat angehoben werden. Die Arbeitgeber lehnen den geforderten Mindestbetrag ab. Die zweite Verhandlungsrunde war am Dienstag in Potsdam ohne Annäherung geblieben. Die abschließende Verhandlungsrunde ist für den 15. und 16. April geplant - bis dann könnten die Aktionen andauern.

(vo/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Warnstreik 2018 in Krefeld: Ab Dienstag drohen Streiks bei Bus und Bahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.