| 00.00 Uhr

Krefeld
Werkhaus feiert: Fünf Jahre im Südbahnhof

Krefeld: Werkhaus feiert: Fünf Jahre im Südbahnhof
Georg Dammer, Anja Jansen und Harry Emke (v.l.) vom Werkhaus vor dem Südbahnhof an der Saumstraße mit den Einladungsplakaten für die Matinee. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Nach vierjährigem Leerstand hat der Verein Werkhaus den Südbahnhof übernommen und 2011 eröffnet. Seitdem gibt es dort wieder Kunst, Theater und Musik. Das kleine Jubiläum wird am Sonntag mit einer Matinee gefeiert. Von Lena Bender

Kunst, Theater und Musik. Das volle Programm an Kultur gibt es nun schon seit fünf Jahren in den Hallen des Südbahnhofs. Das "Werkhaus" als Verein und Veranstalter des kulturellen Zentrums lädt zu diesem kleinen Jubiläum für Sonntag, 11. September, von 11 bis 14 Uhr zu einer Matinee ein.

Mit Sektempfang, einem Imbiss und dem Besuch von Bürgermeisterin Gisela Klaer soll das fünfjährige Bestehen gefeiert werden. Der Südbahnhof-Chor tritt zu diesem Anlass erstmals öffentlich auf - auch ihn gibt es bereits seit fünf Jahren. Für weitere musikalische Unterhaltung wird auch das Horst-Hansen-Trio sorgen. Die Band besteht aus fünf jungen Jazz-Musikern, die in ihren Darbietungen auch immer wieder auf andere Genres, wie Hip Hop oder Progressive Rock zurückgreifen und somit das Publikum auch über die Jazzgrenzen hinweg begeistern. Auch die bildende Kunst kommt nicht zu kurz: Einige Künstler des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Niederrhein zeigen ihre Werke in einer er Ausstellung mit dem Titel "Freie Fahrt?".

2008 hat das Werkhaus den Südbahnhof übernommen, nachdem er vier Jahre lang leergestanden hatte. Danach folgten Renovierung und Umgestaltung. "Ein besonderer Wunsch war es, den Südbahnhof wieder zu seinem Ursprung zurückzuführen und sein altes Flair wieder aufleben zu lassen", erzählt Werkhaus-Geschäftsführer Georg Dammer. Gemeinsam mit der Denkmalpflege wurde den Räumen und der großen Halle ihr ehemaliger Charakter zurückgegeben; der Stuck an den Decken wurde restauriert und bunte Glasfenster wieder eingesetzt.

Die offizielle Eröffnung wurde dann am 4. Juni 2011 gefeiert. Seitdem ist der Südbahnhof Standort für Workshops aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Ausstellungen und kultureller Austausch. Auch für die Förderung der Jugend und die kulturelle Bildung tritt der Südbahnhof mit Projekten in Zusammenarbeit mit Schulen und dem Kreschtheater ein. Behandelt werden gesellschaftspolitische, historische und interkulturelle Themen, wie zum Beispiel die Ausstellung über Kunst und Kultur aus der ehemaligen DDR.

Veranstaltungsleiter Harry Emke sagt: "Es ist viel in der Vergangenheit passiert, auf das wir zurückblicken können. Und auch in Zukunft wird noch viel passieren, weil wir noch einiges im Südbahnhof vorhaben." Denn in Zusammenarbeit mit der Stadt Krefeld ist eine Stadtterrasse auf dem Dach des Südbahnhofs geplant. Georg Dammer hofft, dass sie 2018 fertig ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Werkhaus feiert: Fünf Jahre im Südbahnhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.