| 00.00 Uhr

Krefeld
Wie man sich gegen Einbruch schützt

Uwe Laußmann: "Wir kommen kostenlos raus und geben Tipps vor Ort."

Um es Einbrechern schwer zu machen, setzt die Polizei auf Prävention. "Man kann etwas gegen Einbrüche tun", sagt der Kriminalhauptkommissar Uwe Laußmann. Wie gehen die Täter vor?

Der Hinweis auf die "dunkle Jahreszeit", in der Einbrecher besonders rege seien, ist irreführend: Einbrüche gibt es im ganzen Jahr, und sie ereignen sich nicht zwingend im Dunkeln. "Es ist richtig, dass in der dunklen Jahreszeit die Diebe im Durchschnitt doppelt so oft zuschlagen. Doch das ist nur ein Aspekt", betont der 53-Jährige. Besonders aktiv sind die Täter, wenn wenige Menschen zu Hause sind. Die Profi-Banden arbeiten im Team, spähen die Gegend häufig vor der Tat aus. Die Diebe haben es insbesondere auf alles abgesehen, was wertvoll und leicht zu transportieren ist, also vor allem Bargeld und Schmuck.

Wie kann man sich schützen?

Bei einem Großteil der Einbrüche, rund 42 Prozent, bleibt es beim Versuch. Die Täter schauen gezielt, welche Türen und Fenster schlecht gesichert aussehen. Wenn sich der Aufbruch trotzdem schwierig gestaltet, ziehen sie schnell weiter. Die Polizei unterstützt deshalb bei der Vorsorge: Wie sich Haus oder Wohnung technisch sichern lassen, erklären die Experten in der Beratungsstelle oder vor Ort. "Wir kommen kostenlos raus und geben Tipps", verspricht der Kriminalhauptkommissar. "Schon für den Preis eines guten Fernsehers, also etwa 1000 bis 1500 Euro, kann man die Sicherheit im und am Haus an vielen Punkten verbessern."

Was kann man noch tun?

Der beste Schutz ist eine wachsame Nachbarschaft. Wer etwa verdächtige Personen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses bemerkt oder ein auffälliges Auto in der eigenen Straße, sollte umgehend 110 anrufen - auch auf die Gefahr, falschen Alarm auszulösen. "Solche Hinweise sind für uns sehr wichtig", sagt Laußmann.

Zahlreiche Tipps und Hinweise gibt es auf den Internetseiten der Polizei Krefeld und des Landeskriminalamtes Düsseldorf oder unter der Rufnummer 02151 634-4920.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Wie man sich gegen Einbruch schützt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.