| 00.00 Uhr

Krefeld
Wieder Brand im leerstehenden "Horror-Hochhaus"

Krefeld. Die Feuerwehr Krefeld war am Sonntagabend gegen 20.55 Uhr zu einem Brand an der Alten Gladbacher Straße gerufen worden. Beim Eintreffen der Kräfte vor Ort drang starker Rauch aus einem leerstehenden und angeblich gesicherten Hochhaus. Bereits mehrfach waren Beamte von Polizei und Feuerwehr in den vergangenen Monaten von besorgten Anwohnern zu dem Gebäude gerufen worden, das unter dem Namen "Horror-Hochhaus" über die Grenzen Krefelds hinaus traurige Berühmtheit erlangt hat.

Nachdem sich die Wehr auf dem schwer zugänglichen Gelände Zutritt verschafft hatte, wurde ein Vollbrand in einem Kellerraum im hinteren Bereich des Gebäudes festgestellt. Zwei Trupps konnten unter schwerem Atemschutz die Flammen löschen, weitere Kräfte durchsuchten die darüber liegenden Geschosse nach Personen. Im Einsatz waren die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Fischeln sowie der Rettungsdienst mit insgesamt 40 Personen.

Der Einsatz war gegen 23.30 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand. Bereits vor Monaten hatten sich zahlreiche Bürger bei der Verwaltung über die Sicherheit rund um das Gebäude beschwert. Immer wieder hatten Unbefugte das Gelände betreten und dort unter anderem gezündelt.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Wieder Brand im leerstehenden "Horror-Hochhaus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.