| 00.00 Uhr

Krefeld
Winzen ist neuer Vorsitzender des SWK-Aufsichtsrats

Krefeld. Der Niederländer Pierre Vincent wird ab Mai Geschäftsführer der EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein. Von Joachim Niessen

Zwei Aufsichtsratsentscheidungen hat es bei den Stadtwerken Krefeld (SWK) gegeben. Benedikt Winzen wurde gestern zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Der 31-Jährige folgt dem im Januar verstorbenen Aufsichtsratsvorsitzenden Ratsherrn Ulrich Hahnen.

Winzen ist Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt und arbeitet seit Abschluss seines Wirtschaftswissenschafts-Studiums als Geschäftskundenberater bei der Commerzbank in Düsseldorf. Er ist verheiratet und Vater einer Tochter.

In der selben Sitzung wurde Pierre Vincent zum neuen Geschäftsführer der EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein bestellt. Er folgt Bernfried Ahle, der das Unternehmen zum 30. September vergangenen Jahres verlassen hatte. der 55-Jährige wird die Geschäfte der EGN gleichberechtigt mit seinem Kollegen Reinhard Van Vlodrop leiten. Vincent ist gebürtiger Niederländer, ist studierter Jurist und derzeit Mitglied des Vorstands und Direktor der Stiftung De Weijerhorst. Zuvor war er knapp fünf Jahre bis Mai 2014 Geschäftsführer des niederländischen kommunalen Entsorgungsunternehmens Attero. Vincent hat das Unternehmen, das rund 800 Mitarbeiter beschäftigt und einen jährlichen Umsatz von rund 340 Mio. Euro erzielt, durch einen zunehmend wettbewerblich orientierten Abfallmarkt in den Niederlanden gesteuert.

Bis zur Übernahme durch Canon Ende 2009 war der 55-Jährige Executive Vice President Finanzen und Verwaltung bei Océ, einem führenden Unternehmen im Bereich der Digitaldruck- und Dokumentenmanagement-Produkte mit 22.000 Mitarbeitern. Vincent wird seine Aufgabe als Geschäftsführer der EGN spätestens zum 1. Mai beginnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Winzen ist neuer Vorsitzender des SWK-Aufsichtsrats


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.