| 00.00 Uhr

Krefeld
Wipi: Krefelds letztes Original wurde gestern 90

Krefeld. Zahlreiche Freunde besuchten Willi Pins im Seniorenheim am Wilmendyk, wo er seit einigen Jahren lebt.

Willi Pins, in seiner Heimatstadt besser unter seinem Spitznamen "Wipi" bekannt, kann man getrost als letztes Krefelder Original bezeichnen. Gestern vollendete er sein 90 Lebensjahr. Zu seinem Ehrentag kamen etliche Freunde für ein Stündchen ins Seniorenheim am Wilmendyk, wo er seit einigen Jahren lebt.

Willi Pins ist als Gastronom und Karnevalsfan in Krefeld "weltbekannt". Seit 1948 Mitglied bei den Bockumer Schützen, übernahm er 1954 die Bockumer Gaststätte "Ratskeller" von seiner Mutter Josefine. Später führte er mit seiner Frau Anneliese von 1963 bis 1972 die legendäre Gaststätte "Zum Wipi" an der Ecke Westwall und Lenssenstraße (heute "Drüje Patruon"). Von 1972 bis 1976 war er noch bei der ehemaligen Brauerei Tivoli beschäftigt, bevor bis 1980 noch einmal hinter die Theke trat und die Traditionsgeststätte "Herbst Pitt" führte.

Seinen Höhepunkt als Karnevalist erlebte Wipi 1970 als Prinz Karneval mit Prinzessin Margret Underberg unter dem Motto "Rhapsodie in Doll". Da war er schon zwölf Jahre lang Mitglied der Prinzengarde, in der er 1981 das Gesellschaftscorps gründete.

Willi Pins, dessen Lebensmotto "Arbeiten, lachen, Freunde haben" lautet, war immer für einen Spaß zu haben. Unvergessen waren die Wettbewerbe mit einer handvoll weiterer, nicht eben hoch gewachsener Exprinzen, wer denn wohl der kleinste unter ihnen sei - oder der 50-Meter-Wettlauf, bei dem Exprinzen und Gastronomen an einem Renntag vor der Tribüne auf der Galopprennbahn antraten und der damals 77-Jährige 20 Meter Vorsprung bekam.

In den vergangenen Jahrzehnten wurden Willi Pins zahlreiche Ehrungen zuteil; unter anderem wurde er mit dem Stadtsiegel für seine Verdienste um das Brauchtum ausgezeichnet.

(lez)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Wipi: Krefelds letztes Original wurde gestern 90


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.