| 00.00 Uhr

Krefeld
Zehn Einbrüche - auch Hunde vertreiben Einbrecher nicht

Krefeld. Nicht mal von Hunden lassen sich Einbrecher stören - und stehlen dann alles, was irgendeinen Wert darstellt: Parfüm, Schuhe, Mäntel, sogar Kaffeekapseln. Und wenn die Täter nur ein Loch in eine Scheibe geschlagen bekommen, dann greifen sie eben durch und nehmen mit, was sie fassen können. Das ist die Bilanz eines Krefelder Wochenendes, für das die Polizei zehn Einbrüche und Einbruchversuche meldet.

Am Freitag, 27.November versuchten Unbekannte zwischen 11.55 und 17.14 Uhr, an der Rückseite eines freistehenden Einfamilienhauses am Hüttensteig ein Fenster aufzuhebeln. Gestohlen wurde nichts. Zwischen 16 und 22.30 Uhr versuchten Diebe in ein Einfamilienhaus am Elsendonk einzusteigen und scheiterten an der Terrassentür. Zwischen 16.25 und 19.20 Uhr hebelten Unbekannte bei einem Reihenmittelhaus an der Heideckstraße ein Loch ins Terrassenfenster. Durch die Öffnung stahlen die Täter Dinge auf der Fensterbank. Zwischen 17.30 und 22 Uhr gelangten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Rheinstraße. In der ersten Etage brachen sie eine Wohnung auf und stahlen Bargeld, EC-Karte und Reispässe. Am Samstag, 28.November, gegen 4.14 Uhr, wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus an der Augustastraße in Uer- dingen gerufen. Ein Bewohner hatte in der Küche zwei Männer entdeckt, die über den Keller ins Haus gelangt waren. Die beiden Personen flüchteten unverzüglich durch die Wohnungstür. Beide Männer sind 30 bis 35 Jahre alt, etwa 180 cm groß und waren dunkel gekleidet.

Zwischen 7.30 und 22.15 Uhr brachen Unbekannte in ein Reihenhaus an der Thorn-Prikker-Straße ein. Was gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Zwischen 15 und 22 Uhr hebelten Diebe das Wohnzimmerfenster eines Reihenhauses an der Straße Am Heckerhof auf. Gestohlen wurde Bargeld. Zwischen 16.30 und 22.15 Uhr gelangte ein Unbekannter über den Garten zu einer Doppelhaushälfte an der Bethelstraße und hebelte eine Terrassentür auf. Er stahl einige Flaschen Parfüm, teure Todds-Schuhe, einen Boss-Kurzmantel und Nespresso-Kapseln.

Zwischen 19.15 und 19.30 Uhr gelangte ein Einbrecher über eine Mauer in den Garten eines Einfamilienhauses an der Heckschenstraße. Er hebelte ein Loch ins Toilettenfenster, legte den Griff um und kam so ins Haus. Er stahl ein I-Pad und eine Kamera. Der Täter war bekleidet mit Jacke, Kapuzensweat, Basecap und Sportschuhen. Gegen 21 Uhr brachen Unbekannte das Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses am Nassauerring auf. Mindestens zwei Maskierte sperrten die drei Hunde des Hauses in die Küche und durchsuchten die Räume. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde Bargeld und Schmuck entwendet.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zehn Einbrüche - auch Hunde vertreiben Einbrecher nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.