| 00.00 Uhr

Krefeld
Zehn Tipps fürs Gänseessen in Krefeld

Krefeld. Im November wird traditionell die Martinsgans verspeist. Wir nennen Beispiele, wo es das knusprige Federvieh gibt.

1. Chopelin

Im November hat bei Krefelds Spitzenkoch Yves Chopelin die Gänsezeit begonnen. Passend zu St. Martin bietet er am 11. November ab 19 Uhr ein Martinsgans-3-Gänge-Menü an. Pro Person kosten die frisch zubereiteten Speisen 44,50 Euro. Eine vorherige Reservierung ist erforderlich. Ab vier Personen und nach Vorbestellung wird die Gans am Tisch tranchiert und in zwei Gängen serviert. Der Preis dafür liegt bei 26,50 Euro pro Person.

Bewertung: Immer wieder ein Genuss, bei Vater und Sohn Chopelin am Rheinufer zu speisen.

Preisklasse: ™™™

Adresse Chopelin Casinogasse Krefeld-Uerdingen, Telefon 02151 311789;

Internet: www.chopelin.de

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 12 bis 13.45 Uhr und 18 bis 21.30 Uhr, samstags ab 18 Uhr.

2. Elfrather Mühle

Unter dem Motto "Schluss mit dem Geschnatter" gibt es im Restaurant Elfrather Mühle ab sofort und noch bis zum 20. Dezember knusprig gebratene Bauerngänse. Der Herbst ist nach Aussage des Gastro-Teams die gemütlichste Zeit in der Mühle. Chefkoch Dirk Wienen hat auf der Novemberkarte neben dem Highlight, Brust und Keule mit Johannisbeerrotkohl, Kartoffelklößen, Maronen, Marzipanapfel und Beifuß-Jus für 24,50 Euro auch als Vorspeise eine Kraftbrühe von der Gans stehen. Aber Achtung: An den Freitag- und Samstag-Terminen während der Gänsezeit werden ausschließlich telefonische und Reservierungen per E-Mail entgegengenommen.

Bewertung: Fein speisen in schöner Landschaft.

Preisklasse: ™™™

Adresse: An der Elfrather Mühle 145, 47802 Krefeld, Mail: info@die-elfrather-muehle.de.

Öffnungszeiten: Bis März 2016 montags geschlossen, dienstags bis sonntags ab 11 Uhr (Küchenannahmeschluss ist 21 Uhr).

Internet: www.die-elfrather-muehle.de

3. Winkmannshof

Am 13. November dürfen Gänse-Liebhaber im Linner Traditions-Gasthof im Schatten der Burg an einem großes Martinsgans-Buffet schlemmen. Ab 17.30 Uhr geht's los. Preis pro Person: 29,80 Euro. Nach Vorbestellung können die Gänse aber auch an anderen Tagen verspeist werden. Dazu werden hausgemachte Klöße und Spätzle, frisch zubereiteter Rot- oder Rosenkohl sowie ein Bratapfel gereicht.

Bewertung: Schönes Ambiente.

Preisklasse: ™™™ Adresse: Albert-Steeger-Str. 19, 47809 Krefeld, Telefon: 02151 7845670,

Internet: www.winkmannshof.com

Öffnungszeiten: Montag und Dienstag Ruhetag (außer an Feiertagen), ansonsten täglich ab 12 Uhr.

4. Nordbahnhof

Wer deftiges Essen wie bei Muttern mag, der wird den Nordbahnhof kennen. In dem nostalgischen Ambiente des ehemaligen Bahnhofs der Crefelder Eisenbahngesellschaft kümmert sich "Bahnhofsvorsteher" Viktor Furth höchstpersönlich um seine Gäste. Neben Klassikern wie "Himmel und Erde" oder "Hoppel Poppel" (beides mit gebratener Blutwurst) bietet er immer auch Saisonales an. Im Herbst und Winter gehören dazu Muscheln, Grünkohl und natürlich auch Gänsekeulen.

Bewertung: Wie bei Muttern.

Preisklasse: ™™

Adresse: Oranierring 9, 47798 Krefeld, Telefon 02151 67444,

Internet: www.nordbahnhof-krefeld.de

Öffnungszeiten Küche: Montag bis Freitag 11.30 bis 14.30 und 17 bis 22.30 Uhr, Samstag 11.30 bis 15 Uhr, Sonntag 11 bis 22 Uhr.

5. Hückels May

Ursprünglich war es das Wohnhaus und damit die "Gute Stube" der alten Hofanlage. Nun bietet das Restaurant im Landhaus-Stil 74 Gästen Platz. Für wohlige Wärme sorgt ein alter Guss-Ofen. Serviert werden Gänserillette und Orangenfilets mit geröstetem Brot, gebratene Gänseleber und Trauben auf winterlichem Salat, Gänseconsommé mit Gänseleber und Graupen, klassische Gänsekeule mit Apfelrotkohl, Kartoffelknödel und Marzipan-Bratapfel oder Gänsebrust mit Orangensauce an Rahmwirsing und Mohnspätzle. Eine ganze Gans für je vier Personen gibt es nur auf Vorbestellung.

Bewertung: Genuss mit Historie.

Preisklasse: ™™

Adresse: Hückelsmaystraße 70, 47804 Krefeld, Telefon 02151 311864,

Internet: www.hueckels-may.de

Öffnungszeiten: Montag geschlossen, Dienstag bis Freitag 12 bis 15 und 18 bis 23.30 Uhr, Samstag 18 bis 23.30 Uhr und Sonntag 12 bis 23 Uhr.

6. Stadtwaldhaus

Auch im Herbst oder Winter lohnt sich ein Besuch im Stadtwald. In dem bekannten großen Gasthaus mit dem riesigen Biergarten kann man gemütliche beisammen sitzen und beispielsweise von Freitag bis Sonntag eine Gans oder Teile davon verzehren. Eine knusprige Gans mit Kartoffelklößen, Rotkohl und gefüllten Bratäpfeln als Beilage für vier Personen gibt es für 70 Euro. Wer das Federvieh lieber zu Hause genießen möchte, kann die Variante "Gans to go" wählen. Eine Vorbestellung ist allerdings erforderlich.

Bewertung: Nicht nur im Sommer - mit "Gans to go"!

Preisklasse: ™™

Adresse: Hüttenallee 108, 47800 Krefeld, Telefon 02151 593784,

Internet: www.stadtwaldhaus.de

Öffnungszeiten: von Oktober bis März: montags bis donnerstags geschlossen, freitags, samstags, sonntags geöffnet von 11 Uhr bis 18 Uhr oder nach Vorbestellung.

7. Lus Bell

In der Gemarkung Traar entstand 1837 aus der Verbindung mit einem bäuerlichen Betrieb der Gasthof, der als Kutscherkneipe an der Chaussee Krefeld-Moers der Versorgung von Pferden und Fuhrleuten diente. Heute ist "Lus Bell", benannt nach der ersten Wirtin Sibilla Lausberg, die "Lusbergs Billa" genannt wurde, für seine saisonale frische Küche bekannt. Dazu gehört traditionell Gänsekeule oder Gänsebrust, angerichtet mit Kartoffelklößen und Rotkohl.

Bewertung: Familienfreundlich mit Blick auf den Hülser Berg.

Preisklasse: ™™

Adresse: Nieper Str. 242, 47802 Krefeld, Telefon 02151 4149505,

Internet: www.lus-bell-krefeld.de

Öffnungszeiten Küche: täglich von 12 bis 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr. Samstag und Sonntag durchgehend, mittwochs Ruhetag.

8. Dachsbau

Das Haus der Biere kann nicht nur jung und modern sein, es ist genauso gut auch traditionell und eben typisch krie-ewelsch - und das seit 1858. 18 Biere vom Fass bietet der Dachsbau an. Dazu kann man im November und Dezember Martinsgans essen. Ganz klassisch mit Kartöffelchen und Rotkohl. Oder mit Klößen. Oder mit Rosenkohl. Oder mit Bratkartoffeln. Dazu gibt's natürlich ein kühles Blondes.

Bewertung: Urig, deftig, heimelig. Gans für Bierfreunde.

Preisklasse: ™™

Adresse: Hubertusstraße 79-81, 47798 Krefeld, Telefon 02151 774444,

Internet: www.dachsbau.de

Öffnungszeiten: Täglich von 18 bis 24 Uhr.

9. Niederrheinischer Hof

Bereits 1911 gab es auf dem Grund und Boden des heutigen Niederrheinischen Hofs eine Gaststätte mit Gartenrestauration. Heute tafeln an eben diesem Ort bis zu 120 Gäste. Die Küche ist gut bürgerlich. Eine ganze Gans für 89 Euro gibt es ab sofort auf Vorbestellung - auch außer Haus. Außerdem wird am 11. November ab 19 Uhr St.Martin gefeiert mit Gänseschmalz, Gänsesuppe, Gänsekeule und einem Präsent für alle Gäste. Dazu gibt's Akkordeonmusik und Martinslieder. Aber auch an anderen Tagen stehen Gänsekeule oder -brust mit Kartoffelklößen, Orangenrotkohl, Maronen-Sauce, dazu gefüllter Apfel mit Marzipan und Rosinen für 16,90 Euro auf der Speisekarte.

Bewertung: Sehr familiär, unkompliziert.

Preisklasse: ™™

Adresse: Hülser Straße 398 - 402, 47803 Krefeld, Telefon 02151 650660,

Internet: www.niederrheinischerhof.de

Öffnungszeiten: täglich von 11.30 bis 14 Uhr und 17.30 bis 23.30 Uhr.

10. Röck-Stöck

Im idyllischen Niederbruchpark befindet sich eine Kleingartenanlage, die auch für ihr Restaurant bekannt ist. Das Röck-Stöck ist familienfreundlich mit Kinderspielplätzen und Spielwiesen direkt am Haus. Neben regionalen und internationalen Speisen werden die Gäste mit wechselnden Saisonspeisen verwöhnt. Dazu zählen im Herbst und Winter traditionell Wild und eben Gans. Alle Speisen gibt es auch zum Mitnehmen! Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bewertung: Ein Gänseessen, das der ganzen Familie Spaß macht.

Preisklasse: ™

Adresse: Schöneberger Straße 30, 47807 Krefeld, Telefon 02151 7802994,

Internet: www.gbv-roeck-stoeck.de.

Öffnungszeiten: Montag geschlossen, Dienstag bis Freitag 17 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 23 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zehn Tipps fürs Gänseessen in Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.