| 00.00 Uhr

Krefeld
Zeuge sah den Messerstich nicht

Krefeld. Vierter Verhandlungstag vor dem Landgericht wegen versuchten Totschlags in einer Asylbewerberunterkunft an der Luisenstraße. Von Birgit Lameyer

Der Prozess wegen versuchten Totschlags in einer Krefelder Asylbewerberunterkunft war gestern schon nach einer kurzen Beweisaufnahme beendet. Für den vierten Verhandlungstag waren zwei Zeugen geladen.

Einer gab an, er könne zum eigentlichen Tatgeschehen gar keine Angaben machen. Er sei erst später hinzugekommen. Ein weiterer Zeuge war wegen Krankheit nicht erschienen. Im Dezember vergangenen Jahres waren in der Unterkunft an der Luisenstraße drei Männer verletzt worden. Ein Bewohner erlitt eine lebensbedrohliche Stichwunde im Bauchbereich, die der Angeklagte ihm mit einem Messer zugefügt haben soll. Die beiden anderen Männer sollen durch das Messer und einen Faustschlag nur leicht verletzt worden sein. Der 32-jährige Angeklagte hatte geschildert, dass er schon viele Monate vor der Tat ständig von seinen Mitbewohnern provoziert worden sei.

Am Tattag seien es gleich mehrere Männer gewesen, die ihm den Weg versperrt und ihn angegriffen hätten. Er habe sich gewehrt und an dem Messer verletzt, das ein anderer in der Hand hielt, gab er an. Er habe dem 29-Jährigen keinesfalls die schwere Stichverletzung zugefügt. Eine Erklärung, der mehrere Zeugen widersprachen: An den vorangegangenen Prozesstagen hatten bereits alle drei mutmaßlichen Opfer ausgesagt und den Angeklagten schwer belastet.

Der 29-Jährige tritt als Nebenkläger mit einem eigenen Anwalt auf. Der Angeklagte soll sich seit vielen Jahren ohne Grundlage in Deutschland aufhalten. Ein Gutachten hatte festgestellt, dass er falsche Angaben zu seiner Herkunft machte. Anstatt wie angegeben soll er nicht aus Sierra Leone sondern aus Nigeria stammen und nicht in seiner Heimat verfolgt worden sein.

Die Verhandlung wird am 8. August fortgesetzt. Dann soll ein weiterer Kriminalbeamter gehört werden. Auch die Aussage eines Sachverständigen steht noch aus. Ein Urteil soll frühestens Ende August fallen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zeuge sah den Messerstich nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.