| 13.09 Uhr

Krefeld
Zirkus Probst kommt wieder: 20.000 Besucher

Krefeld. Trotz Kritik von Tierschützern: Der Zirkus Probst hat bei seinem Wintergastspiel auf dem Sprödentalplatz eine positive Bilanz gezogen und angekündigt, im nächsten Jahr wiederzukommen. 

"Die Stadt Krefeld hat uns wieder mal überrascht. Während der zwölf Spieltage zählten wir mehr als 20.000 Besucher", erklärte am Mittwoch ein Unternehmenssprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Natürlich hätten die Demonstrationen von Tierschützern vor dem Zirkus "an den Nerven aller Beteiligten" gezerrt, hieß es, "wer lässt sich schon gerne grundlos als Tierquäler beschimpfen?" Doch stünden 60 bis 70 Demonstranten gegen 20.000 Besucher. Gerüchte bei Facebook, wonach der Zirkus nicht mehr wiederkommen will, stimmen demnach nicht.

Beim Zirkus seien viele Mails und Briefe von Besuchern eingegangen, die sich für die Show und besonders für die Raubtiergruppe bedankten, teilte der Zirkus mit. Besonders der Besucherandrang an den Wochenenden sei enorm gewesen. Auch der Familientag am 20.Januar sei vom Publikum sehr gut angenommen worden.

Gut angenommen worden sei auch das Angebot an Neugierige, sich vormittags von der Tierhaltung im Zirkus ein eigenes Bild zu verschaffen. "Das Feedback unseres Publikums war durchweg positiv", resümiert der Zirkus.

Tierschützer fordern, die Haltung von Tieren gänzlich zu verbieten.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zirkus Probst kommt wieder: 20.000 Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.