| 00.00 Uhr

Zoo Krefeld
Toastbrot zum Abschied von Nashorn Nabila

Zoo Krefeld: Toastbrot zum Abschied von Nashorn Nabila
Was wie ein Päuschen aussieht, ist Arbeit mit dem Tier, um es an die Transportkiste zu gewöhnen: Der Pfleger spricht beruhigend auf das Nashorn ein, füttert es in der Kiste und steckt ihm ab und zu einen bei den Tieren beliebten Leckerbissen zu: Toastbrot. Die angebrochene Tüte dafür liegt rechts auf dem Boden. FOTO: Zoo Krefeld
Krefeld. Heute wird das Tier verladen; über die Verteilung der Nashörner in Europa entscheidet ein weltweit gesteuertes Zuchtprogramm. In Europas Zoos leben zurzeit 82 Spitzmaulnashörner.

Heute heißt es Abschied nehmen: Nashornnachwuchs Nabila, deren Name "die Edle" bedeutet, zieht vom Krefelder Zoo in den französischen Zoo Du Bassin d´Arcachon um. Gegen 8.30 Uhr wird der Autokran erwartet, der die gut 1,5 Tonnen schwere Transportkiste samt Nashorn auf den Spezialtransporter heben wird. Damit sich Nabila an die Transportkiste gewöhnen konnte, wurde die Mega-Box bereits vor zwei Wochen angeliefert. Die Pfleger fütterten das knapp dreijährige Spitzmaulnashorn täglich in der Kiste, so dass es die Scheu davor verlor. Besonderheit: Das Tier bekam Toastbrot als Leckerbissen.

Der Zoo in Frankreich wurde auf Empfehlung des Zuchtbuches für Spitzmaulnashörner, das im englischen Chester Zoo koordiniert wird, ausgesucht. Zooveterinärin Stefanie Markowski hat die neue Bleibe in Augenschein genommen. Derzeit werden in 21 Europäischen Tiergärten insgesamt ein Südafrikanisches Spitzmaulnashorn (im Zoo Frankfurt) und 81 Ostafrikanische Spitzmaulnashörner gehalten. Zu den Zoos mit Ostafrikanischen Spitzmaulnashörnern zählt auch der Krefelder Zoo mit seinem Zuchtpaar Usoni und Nane. Spitzmaulnashörner leben in Savannen und offenen Landschaften in Ost- und Südafrika. Sie ernähren sich hauptsächlich von verschiedenen Akazienarten. Da sie vor allem wegen ihres Horns - es gilt in Asien als Potenzmittel - stark bejagt werden, sind die grauen Riesen vom Aussterben bedroht. Nashornkühe erreichen ausgewachsen ein Gewicht von rund 900 Kilo. Bullen können deutlich über einer Tonne wiegen. Nabila kam am 13. Juli 2013 als viertes Jungtier von Nashornkuh Nane (25) zur Welt. Insgesamt gibt es europaweit deutlich mehr Weibchen dieser bedrohten Tierart (51). Besonders viele Bullen, fünf von 30, hält der tschechische Zoo Dvur Králové. Dort lebt inzwischen auch Krefelds erstes Jungtier und RP-Patenkind Davu. Der Bulle, dessen Namen bezeichnenderweise "Der Anfang" bedeutet, ist heute zehn Jahre alt. Mit seiner Geburt 2006 begann die Krefelder Erfolgsgeschichte.

Und ein Ende ist nicht in Sicht. Denn auch wenn Nabila heute Krefeld verlässt, dürfen sich die Zoobesucher auf Nachwuchs freuen. Kuh Nane ist wieder trächtig.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zoo Krefeld: Toastbrot zum Abschied von Nashorn Nabila


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.