| 13.09 Uhr

Zoo Krefeld
Putziger Nachwuchs bei den Axishirschen

Zoo Krefeld: Putziger Nachwuchs bei den Axishirschen
FOTO: Zoo Krefeld
Krefeld. Im Zoo Krefeld hat es im neuen Jahr den ersten Nachwuchs gegeben: Tierpfleger haben im Stall der asiatischen Axishirsche ein Jungtier vorgefunden. Gesund und munter folgte es bereits seiner Mutter auf die Anlage und ist dort für Besucher gut zu beobachten.

Auf der Asien-Anlage leben Axishirsche zusammen mit Nilgau-Antilopen und Hirschziegenantilopen. Axishirsche sind sehr beweglich und richten sich auf den kräftigen Hinterläufen zu voller Größe auf, wenn sie an die unteren Äste von Bäumen gelangen wollen, um die Blätter abzuzupfen.

In Indien leben sie oft in Gemeinschaft mit Hanuman-Languren, einer Schlankaffenart. Dank der Affen kommen die Axishirsche in den Genuss von saftigem und energiereichem Obst, denn die Hanuman-Languren lassen während des Fressens die Nahrung einfach achtlos fallen. Die Hirsche sammeln die Reste unter den Bäumen auf und erhalten so bis zu 20 verschiedene Fruchtarten, die ihnen sonst nicht zugänglich wären.

Die zehn gefährlichsten Tiere im Krefelder Zoo FOTO: Krefelder Zoo

Das Zusammenleben mit den Affen bietet zudem in der freien Wildbahn den Vorteil, dass diese Angreifer wie Tiger, Leoparden oder Rothunde früher entdecken und vor ihnen warnen, so dass die Hirsche schneller die Flucht ergriffen können.

(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zoo Krefeld: Putziger Nachwuchs bei den Axishirschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.