| 00.00 Uhr

Krefeld
Zwei neue Schulrätinnen für Krefelder Grund- und Förderschulen

Krefeld: Zwei neue Schulrätinnen für Krefelder Grund- und Förderschulen
Blumen zum offiziellen Dienstantritt: die beiden neuen Schulrätinnen Ann-Kathrin Kamber (links) und Marita Koblenz-Lüschow. FOTO: Stadt
Krefeld. Oberbürgermeister Frank Meyer hat die neuen Schulaufsichtsbeamtinnen Marita Koblenz-Lüschow und Ann-Kathrin Kamber offiziell zum Dienst begrüßt. Marita Koblenz-Lüschow, in Krefeld geboren, hat 1976 am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium ihr Abitur gemacht. Ihr Lehramtsstudium für die Primarstufe absolvierte sie in Neuss und Köln. Als Referendarin war sie zwei Jahre an der Grundschule Felbelstraße tätig und wechselte 1985 als Lehrerin an die Südschule. Nach ihrem Einsatz als Konrektorin übernahm sie dort von 2001 bis 2012 die Schulleitung.

Fast vier Jahre war die 57-Jährige dann als Schulaufsichtsbeamtin im Rhein-Kreis Neuss beschäftigt, bevor sie jetzt nach Krefeld wechselte. Als Nachfolgerin von Schulrätin Erika Dercks-Dückmann hat sie nun die Dienst- und Fachaufsicht über 28 Krefelder Grundschulen und ist unter anderem zuständig für deren Schul-und Unterrichtsentwicklung. Dazu gehört neben der Beratung der Schulen auch die Organisation der Personalausstattung. Ann-Kathrin Kamber ist in Essen geboren und hat 1996 ihr Abitur in Velbert gemacht. Ihr Lehramtsstudium für Sonderpädagogik in den Fächern Sport und Sachunterricht hat sie von 1996 bis 2000 in Köln absolviert. Dem schloss sie noch ein Jahr ein Studium in Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Sprachtherapie an. Als Referendarin war sie 2001 an der Förderschule Sprache in Gelsenkirchen eingesetzt. Nach ihrer Tätigkeit als Lehrerin und Konrektorin an Förderschulen in Velbert und Dinslaken, wo sie zuletzt eineinhalb Jahre die kommissarische Schulleitung übernahm, bevor sie als Schulaufsichtsbeamtin nach Krefeld kam.

Im Schulamt hat sie nun die Dienst- und Fachaufsicht über die Förderschulen und Hauptschulen. Schulformübergreifend ist sie Leiterin des Kompetenzteams Krefeld, also verantwortlich für die Lehrerfortbildung und gleichzeitig Ansprechpartnerin in Sachen Sport, Inklusion und Integration.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zwei neue Schulrätinnen für Krefelder Grund- und Förderschulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.