| 00.00 Uhr

Krefeld
Zwei Raubüberfälle: Polizei nimmt 17-Jährigen fest

Krefeld. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich bei zwei Raubüberfällen am Wochenende um ein und dieselben Täter gehandelt hat. Fünf bis sechs junge Männer haben am Samstag um 4.45 Uhr auf dem Westwall einen 31-jährigen Krefelder überfallen. Die Tatverdächtigen schlugen und traten mehrfach auf das Opfer ein. Anschließend zogen sie ihm die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchteten in Richtung Marktstraße. Dabei verlor einer seine Handyschutzabdeckung. Nach kurzer Fahndung konnte einer der Verdächtigen in Tatortnähe angetroffen werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Krefelder. Der führte ein Handy mit, an dem die am Tatort gefundene passende Handyschutzabdeckung fehlte. Der 17-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Am Sonntag wurde ein 24-jähriger Krefelder um 4.15 Uhr von sechs Unbekannten überfallen.

Die Täter verlangten ebenfalls die Herausgabe der Brieftasche. Als der Mann sich wehrte, wurde auch er geschlagen und fiel zu Boden. Der Versuch, die Brieftasche gewaltsam aus der Hosentasche zu ziehen, misslang. Die Tatverdächtigen flüchteten ohne Beute über die Marktstraße in Richtung Innenstadt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Rufnummer 02151 6340.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Zwei Raubüberfälle: Polizei nimmt 17-Jährigen fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.