| 21.48 Uhr

Wegberg
200 Sportler im Rathaus

Wegberg. Rund 200 Mitglieder der Sportvereine TuS und HSV Wegberg (Handball) nahmen gestern Abend als Zuhörer an der Sitzung des Stadtrates teil. Zuvor hatten sie sich auf dem Rathausplatz zu einer kleinen Kundgebung getroffen. Von Michael Heckers

Dort hielt die große Sportlergruppe unter anderem Banner mit der Aufschrift "So sieht also kein Bedarf aus" in die Höhe. Mit der Aktion wollten die Vereinsmitglieder ihrem Antrag Nachdruck verleihen, wonach eine weitere Dreifachturnhalle im Wegberger Stadtgebiet errichtet werden soll. Nach Ansicht der Vereine reichen die derzeitigen Hallenkapazitäten nicht aus.

Auch die im Schul- und Sportzentrum geplante Ersatzturnhalle für die alte Halle am Begegnungszentrum (Beecker Straße) löse das Platzproblem nicht. Die Vereinsvertreter Siegfried Wagner (HSV) und Manfred Sziedat (TuS) ernteten im Sitzungssaal von ihren Vereinskollegen viel Beifall für ihre Argumentation.

Eine Entscheidung zu diesem Thema hatte der Rat gestern nicht zu treffen. Die Anträge von TuS und HSV wurde an den Fachausschuss verwiesen, der sich nun mit dem Thema beschäftigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: 200 Sportler im Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.